Kryptobörse Binance – Gebühren – Erfahrung & Test [2021]

Die Handelsplattform Binance wurde im Jahr 2017 von dem Chinesen Changpeng Zhao gegründet. Heute hat Binance angeblich seinen Sitz auf Malta. Dies wird aber von den maltesischen Behörden nicht bestätigt. Laut eigener Aussage betreut die Kryptobörse über zehn Millionen Trader.

Diese haben die Wahl aus über 150 Kryptowährungen und rund 350 handelbaren Währungspaaren. Binance hat sich sehr schnell zu einer der beliebtesten Kryptobörsen weltweit entwickelt. Wir haben Binance einem umfassenden Test unterzogen und wollen hier unsere Binance Erfahrungen mit dir teilen.

Kostenloses Konto bei Binance eröffnen

Gerade wenn Du erst im Krypto-Geschäft aktiv werden möchtest, macht es Sinn, dass Du dich zunächst theoretisch mit den wichtigsten Handelsplattformen vertraut machst.

Binance – Fakten & Vorteile

  • Über 150 Coins und über 300 Währungspaare für den Handel.
  • Binance bietet auch Futures und Optionen auf Bitcoin an.
  • Einfache und schnelle Verifizierung bei der Anmeldung.
  • Der Vertriebspartner in Deutschland von der BaFin reguliert.
  • Niedrige Handelsgebühren.

Der chinesische Anbieter Binance hat sich jetzt auch in Tübingen niedergelassen und kooperiert in Deutschland mit einem regulierten und nach Paragraf 32 KWG zugelassenen Finanzdienstleister.Binance überzeugt durch innovative Ansätze wie den Handel mit Futures auf Bitcoins. Anleger können über 150 Währungen zu sehr günstigen Gebühren handeln.

[toc]

Kostenloses Konto bei Binance eröffnen

Binance Konto eröffnen – die Anleitung

Du musst natürlich bei Binance ein Konto eröffnen, wenn Du dort aktiv werden möchtest. Die ersten Schritte sind einfach einfach. Auf der Startseite bekommst Du zum einen den ersten Überblick, was dich bei Binance erwartet, zum anderen kannst Du Dich dort auch über den Button „Registrieren“ anmelden.

binance 1
> Große Auswahl an Kryptowährungen und einfaches Handeln bei Binance

Die notwendigen Angaben hast Du in weniger als einer Minute ausgefüllt, um dich bei Binance zu registrieren:

binance 2
Einfaches Registrieren in wenigen Minuten

Binance schickt Dir jetzt einen Registrierungscode an deine hinterlegte E-Mailadresse. Die ganze Prozedur dauert keine drei Minuten und schon kannst Du loslegen.

binance 3

 

Der Begriff „Fiat-Währung“ ist nicht jedem geläufig. Darunter versteht man eine nationale Währung, beispielsweise Euro oder US-$, die nicht an den Gold- oder Silberpreis gekoppelt ist.

Du kannst per Überweisung Euro auf dein Handelskonto einzahlen, Du kannst aus einem Wallet heraus bereits vorhandene Kryptowährung einzahlen oder, was am einfachsten geht, Du kaufst deine ersten Coins per Kreditkarte. Wenn Du bei Binance Coins mit Kreditkarte kaufen möchtest, kannst Du dabei auf eine VISA oder eine Mastercard zurückgreifen.

Jetzt Bitcoin einfach & sicher bei Binance kaufen

Wie einfach der Kauf von Coins bei Binance tatsächlich ist, zeigt dir der nächste Screenshot:

binance 4

Bevor Du allerdings deinen ersten Kauf tätigen kannst, steht noch die endgültige Verifikation für den Fall an, dass Dein Auszahlungsvolumen auf den Gegenwert von bis zu 100 Bitcoin angepasst werden soll:

binance 5

Diesen Prozess musst Du nicht durchlaufen, wenn Du zunächst nur kleinere Mengen bis zu einem Gegenwert von zwei Bitcoin, handeln möchtest. Die Welt der Kryptowährungen ist für viele Menschen Neuland. Auf der einen Seite würden Sie auch gerne von den ungeheuren Potenzialen profitieren, die der Handel mit Kryptowährungen mit sich bringt. Auf der anderen Seite sind sie jedoch unsicher.

Binance hilft dir aus diesem Dilemma heraus. Im Gegensatz zu anderen Basiswerten musst Du hier nicht gleich mit 500 oder 1.000 Euro einsteigen. Die Mindestgröße, um Bitcoins bei Binance zu kaufen, beträgt 15 Euro. Dies gilt im Übrigen für alle Währungen, die Du bei Binance erwerben kannst.

Hier übrigens der Log-in Bereich, über den Du einige Einstellungen, beispielsweise die maximalen Handelsvolumina, ändern kannst:

binance 6

Bitcoin einfach online kaufen auf Binance – Anleitung

Den ersten Schritt, wie Du auf Binance Bitcoins und jede andere Kryptowährung kaufen kannst, hast Du schon gesehen. Es geht aber auch noch anders, nämlich mit professionellen Charts auf der Handelsoberfläche.

Über den Reiter „Märkte“ im Menü gelangst Du auf diese Übersicht:

binance 7

 

Du kannst Dir auf dieser Seite einen Überblick verschaffen, wie welcher Coin gerade im Verhältnis zu einem anderen Coin oder einer Fiat-Währung steht. Wir haben uns für Euro entschieden.

Mit einem Klick auf „jetzt handeln“ steigst Du in den Trade ein. In einem kleinen Pop-up kannst Du zwischen einfachem und fortgeschrittenem Handel wählen. Wir haben uns für fortgeschritten entschieden. Folgende Maske für den Handel öffnet sich bei Binance zum Bitcoin / Euro Handel:

binance 8

In den Übersichten neben den Diagrammen siehst Du die Kursentwicklung und die Kurse der letzten Trades, die getätigt wurden. Du hast jetzt selbst Lust bekommen, die ersten 20 Euro zu investieren? Über BTC kaufen kannst Du ebenso einsteigen, wie über den einfachen Modus mit der direkten Kreditkartenbelastung, den wir dir schon gezeigt haben.

Du siehst, mit Kryptowährungen bei Binance handeln, ist kein Hexenwerk. Aber was kostet das eigentlich?

Binance Gebühren – was kostet der Handel bei Binance?

Die Handelsgebühr bei Binance beträgt 0,1 Prozent, ein Volumen, das eher günstig ausfällt. Nutzt Du BNB (wir erklären noch, was das ist), erhältst Du einen Rabatt von 25 Prozent auf die Handelsgebühr. Möchtest Du dein Guthaben per Kreditkarte aufladen, kommt allerdings noch eine Kostenposition dazu. Binance bedient sich für Kreditkartenzahlungen des Dienstleisters Simplex. Simplex berechnet pro Buchung 3,5 Prozent, mindestens jedoch zehn US-Dollars.

Für Auszahlungen fallen lediglich die Kosten für den jeweiligen Blockchain an, die von Binance regelmäßig aktualisiert werden.

Binance Coin – was ist das?

Binance ist nicht nur einer der größten Marktplätze für den Handel mit Kryptowährungen, Binance hat auch gleich seine eigene Währung aufgelegt, den Binance Coin. Mit dem Binance Coin kannst Du anfallende Kosten bei Binance begleichen oder an IEOs (Initial Exchange Offerings) im Binance Launchpad teilnehmen. Vor dem Hintergrund der Größe von Binance ist nicht auszuschließen, dass sich der Binance Coin sehr schnell in der Liga der populärsten Kryptowährungen etabliert.

Binance VISA Card

Ja, Du liest richtig, Binance gibt zusammen mit VISA eine eigene Debitkarte heraus. Hinterlegt ist dein Konto bei Binance. Allerdings unterscheidet sie sich ein wenig von den klassischen Kreditkarten. Trotzdem ist die Binance VISA Card ein spannendes Stück Finanzgeschichte, da sie bislang ein Alleinstellungsmerkmal bietet. Hier die Highlights im Überblick:

  • Die Binance VISA Card ist gebührenfrei.
  • Du kannst Kryptowährungen auf der Karte halten und sie erst dann in eine Fiat-Währung tauschen, wenn Du bei einem Händler bezahlen willst.
  • Sichere Dir bis zu acht Prozent Cashback beim Bezahlen mit deiner Binance VISA Card.
  • Die Binance VISA Card genügt den höchsten Sicherheitsansprüchen.

Binance Staking – Was ist Staking?

Der Begriff “Staking” leitet sich vom englischen Begriff Stake ab, auf Deutsch in diesem Fall „Bestand“. Staking bedeutet, den eigenen Bestand an Coins zu halten. Es läuft darauf hinaus, das eigene Guthaben in einem Wallet zurückzuhalten. Damit wird das Mining wiederum effizienter, da sich weniger Coins in Umlauf befinden. Damit alle Beteiligten etwas vom Staking haben, erhalten diejenigen, die ihre Coins zurückhalten, dafür „Rewards“, Belohnungen.

Die Methode, um mittels Staking neue Blockchains zu generieren, heißt „Proof of Staking“, das Gegenstück zu „Proof of Work“. Sehr vereinfacht ausgedrückt, sperren Teilnehmer ihren Stake. Das Protokoll weist diesen Teilnehmern nach dem Zufallsprinzip nun das Recht zu, einen neuen Block an Coins zu validieren. Während der Proof of Work darauf abstellt, sich mathematisch das Recht zu erarbeiten, den nächsten Chain zu validieren, stellt Staking auf die Anzahl der vorhandenen, aber gesperrten Coins ab. Je größer die Anzahl ist, um so größer wird die Wahrscheinlichkeit, ausgewählt zu werden.

Vorteile und Erfahrungen mit Staking

Die Vorteile liegen auf der Hand. Es werden keine Rechnerkapazitäten benötigt, um komplexe mathematische Formeln zu lösen, sondern schlicht genügend Coins, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, den Zuschlag zu erhalten, den nächsten Block zu validieren. Um die Wahrscheinlichkeit zu steigern, bietet Staking den Vorteil, regelrechte Staking Pools zu gründen. Viele Teilnehmer schließen sich zusammen, um ihre Coins in einen großen Topf zu packen und dann, ähnlich wie eine Lotto-Spielgemeinschaft, durch höhere Einsätze größere Chancen zu haben. Es ist zweifelsfrei, dass die Staking-Erfahrungen bei Binance entsprechend positiv ausfallen.

Binance Futures

Nach der grauen Theorie über Coins, VISA Karten und Staking ist es wieder einmal an der Zeit, sich mit dem Traden zu befassen. Binance Futures ermöglichen es, nicht nur hier und jetzt zu kaufen oder zu verkaufen, sondern erlaubt es, den klassischen Futures-Handel auf Kryptowährungen umzusetzen.

Das Prinzip ist klar und lautet stark vereinfacht: Zwei Parteien vereinbaren, dass zu einem späteren Zeitpunkt der Verkäufer liefern muss und der Käufer abnehmen muss. Der Trade selbst wird über die spezielle Futures-Plattform von Binance abgewickelt:

binance 9

Die Binance Academy, der perfekte Einstieg für Neulinge, geht sehr ausführlich auf das Thema Binance Futures ein. Eine ausführliche Darstellung würde den Rahmen unseres Beitrags für Binance Test und Erfahrungen  sprengen. Aber, die Binance Academy ist auf jeden Fall einen Besuch wert und die umfassenden Infos zu Binance Futures findest Du hier.

 

Binance Vanilla Options

Bleiben wir noch einen Moment bei den Derivaten. Banken sehen Kryptos kritisch, da sie befürchten, dass diese das gute alte Fiat-Geld ablösen könnten und das Kerngeschäft der Finanzindustrie, mit allem, was dahinter steht, Kredite, Einlagen oder Wertpapiere und Derivatehandel, an Einfluss verlieren.

Ja, Binance Futures und Binance Vanilla Options sind der Einstieg der Kryptowelt in den Derivatehandel. Was nutzt es einem Fan von Kryptowährungen mit viel mehr Potenzialen, wenn die Banken und Broker als Basiswerte für Optionsscheine nach wie vor Gold, Silber oder die Deutsche Bank Aktie anbieten? Nichts. Was liegt also näher, dass eine Plattform wie Binance selbst in diese Marktlücke einsteigt und seinen Kunden den Optionshandel mit Kryptos ermöglicht?

Der folgende Screenshot zeigt dir den Verlauf der Optionen:

binance 10

Für den Optionshandel bei Binance gilt das Gleiche, wie für die Futures: Nutze die hervorragende Binance Academy, und informiere dich dort umfassend zum Thema Derivate und den Chancen, welche diese eröffnen.

Der Binance Battle

Trading hat immer ein wenig etwas von einem Wettkampf – der Trader gegen den Markt. Am Ende freut er sich über einen Gewinn oder er hofft auf ein erfolgreicheres nächstes Mal. Was beim Traden aber häufig wirklich fehlt, ist der echte Wettkampf, Trader gegen Trader.

Binance hat jetzt für alle, die eine echte Challenge suchen, den Binance Battle aufgelegt. Bislang ist er nur bei den Futures in der Paarung Bitcoin – USD möglich, was aber dem Wettkampf keinen Abbruch tun sollte. Am Ende geht es darum, wer hat gewonnen, „long“ oder „short“. Der Einstieg erfolgt über „Futures“ -> „Activities“ -> „Battle“. Folgende Seite öffnet sich:

binance 11

Die Binance App

Keine Homepage, kein Portal mehr ohne die entsprechende App. Auch bei Binance kannst Du mit der Binance App Kryptos traden, wo immer Du gerade bist. Die App ist für Android und iOS erhältlich und benötigt für Apple die Version 9.0 oder höher.

Mit über einer Million Downloads zählt die Binance App zu einer der meistgenutzten Trading Apps. Die Features sind so umfänglich, dass Du fast alle Funktionen wie am Rechner zu Hause nutzen kannst. Allerdings gibt es einen Kritikpunkt in Bezug auf den Datenverbrauch. Dieser kann sehr hoch ausfallen. Vor diesem Hintergrund macht es Sinn, die Binance App möglichst nur mit WLAN zu nutzen.

Die Vorteile und Nachteile von Binance

Um es vorwegzunehmen, in der Summe ist Binance eine Handelsplattform für Kryptowährungen, die allen Ansprüchen gerecht werden sollte. Über 150 handelbare Kryptowährungen, über 300 vorgegebene Handelspaare sind das Herzstück der Plattform. Wer hier nicht fündig wird, wird nirgendwo zufrieden sein.

Mit den neuen Futures und Optionen mit Kryptos als Basiswerten geht Binance auch neue Wege und zeigt, dass Kryptowährungen auch derivatetauglich sind.

Die Malteser können auch bei den Gebühren punkten, die ebenfalls sehr kundenfreundlich gehalten sind. Allerdings finden wir hier auch den ersten Nachteil: Die Gebühren für Kreditkartenzahlungen sind nicht sehr kundenfreundlich gehalten.

An einem Punkt sehen wir allerdings noch ganz massiven Nachbesserungsbedarf: Die Kontaktmöglichkeiten fallen sehr reduziert aus:

binance 12

Binance – seriös oder Betrug?

Binance mit Sitz auf Malta wird durch eine maltesische Behörde reguliert, leidet aber darunter, dass das Kryptogeschäft in dieser Form bei den Regulierungsbehörden noch nicht ganz angekommen ist. Das tut dem Umstand, dass Binance in der Kryptoszene einen ausgezeichneten Ruf genießt, aber keinen Abbruch. Dass Binance seriös ist, steht außer Frage.

FAQ

Wie kann ich ein Konto bei Binance eröffnen?

Die Kontoeröffnung benötigt nur wenige Minuten. Um in den Handel einsteigen zu können, ist allerdings eine Legitimation mit Foto notwendig, da Binance sich streng an die Richtlinien zur Vermeidung von Geldwäsche hält.

Was ist die Mindesteinzahlung bei Binance für einen Trade?

Binance ermöglicht es, bereits ab 15 US-$ Kryptowährungen zu handeln.

Wie hoch sind die Binance-Gebühren?

Binance zählt zu den günstigsten Anbietern. Für einen Kauf fallen nur 0,1% Gebühren an. Wer für das Bezahlen anfallender Kosten den Binance Coin, die hauseigene Kryptowährung, nutzt, erhält einen Preisnachlass von 25 Prozent.

Wie kann ich Geld auf mein Handelskonto einzahlen?

Einzahlungen können per Mastercard, VISA, SEPA-Überweisung und Sofortüberweisung erfolgen.

Ermöglicht Binance auch den Derivatehandel?

Binance bietet sowohl den Futureshandel als auch Optionsgeschäfte mit Kryptowährungen. CFDs auf Coins sind ebenfalls möglich. Im Rahmen des „Battles“ können die Trader ihre Einsätze hebeln.

Wie viele Kryptowährungen kann ich bei Binance handeln?

Stand Januar 2021 umfasst das Handelsuniversum von Binance 171 Kryptowährungen.

Was bietet die Binance App?

Mit der Binance App hat der User die gleichen Funktionalitäten zur Verfügung wie mit der Handelsoberfläche am PC oder Laptop. Allerdings monieren einige User, dass die App einen hohen Verbrauch für mobile Daten aufweist.