Fernstudium Anbieter & Kosten

Ein Studium ist für viele Menschen ein großer Traum. Doch nicht jeder, der die Erfüllungen für eine Inskription an einer Universität oder vergleichbaren Einrichtung besitzt, verfügt über die Zeit, ein Studium zu führen.Ein Fernstudium bietet hier Abhilfe.

  • Ohne am Studienort zu wohnen und das Institut zu besuchen, kann jeder Student und jede Studentin ein Studium von zu Hause aus betreiben.

Wir zeigen Ihnen im nachfolgenden Text, wo sie ein Fernstudium in Österreich betreiben können, wer der bzw. die Anbieter sind und wie viel Geld Sie für ein solches Studium aufbringen müssen.

Vor- und Nachteile dieser Studienform

Der Unterschied zwischen einem Standardstudium und einem Fernstudium liegt im Wort. Bei einem Studium an einer Universität oder Fachhochschule muss sich der Student bzw. die Studentin regelmäßig aktiv am Studium beteiligen.

Dies passiert, indem er bzw. sie Lehrveranstaltung am Studienort besucht. Ein Fernstudium allerdings wird aus der Ferne betrieben. Der Student bzw. die Studentin lernt für sich selbst, beispielsweise daheim, und muss sich nicht am Studienort blicken lassen.

Ein Fernstudium ermöglicht es dem Studenten bzw. der Studentin, ein Studium neben der Arbeit zu betreiben. Jedoch wird allen Fernstudenten viel Selbstbeherrschung abverlangt, da das Studium überwiegend im Selbststudium betrieben wird.

Der Austausch zwischen Professor und Student bzw. zwischen Student und Student ist ebenfalls nicht gegeben. Gleichzeitig aber besitzen die Fernstudenten wesentlich mehr Flexibilität, da sie sich die Lernzeiten selbst aussuchen und ihr Studium dementsprechend durchplanen können.

Deutsches Fernstudium für Österreich – Fernuni Hagen

Wer in Österreich ein Fernstudium an einer Universität betreiben möchte, kann lange suchen. Österreich selbst verfügt über keine Fernuniversität und ermöglicht somit auch kein Fernstudium an einer. Jedoch existiert eine Kooperation mit der deutschen Fernuniversität Hagen.

Viele österreichische Bildungseinrichtungen ermöglichen es, ein Fernstudium in Österreich an dieser Universität zu betreiben. Wer jedoch an einer österreichischen Bildungseinrichtung ein Fernstudium führen möchte, sollte sich gut bei den österreichischen Universitäten, Fachhochschulen sowie privaten Bildungseinrichtungen erkundigen. Viele dieser bieten ein Fernstudium eines bestimmten Fachbereiches an.

Kosten für ein Studium an einer Fernuniversität

Falls die Wahl auf die Fernuniversität Hagen fallen sollte, kann zwischen einem Vollzeit- und Teilzeitstudium entschieden werden. Die Universität bietet zahlreiche Studienrichtungen. So können Studenten und –innen zwischen Wirtschaftswissenschaft, Kultur- und Sozialwissenschaften, Mathematik und Informatik sowie Rechtswissenschaft wählen.

Ebenfalls bietet die Fernuniversität Hagen viele Weiterbildungsangebote an.

  • Ein Bachelorstudium in Österreich an dieser Universität kostet pro Semester 50 €. Zusätzlich fällt eine Kursgebühr von 12,5 € je besuchter bzw. belegter Semesterstunde an.

Somit kommt ein Bachelorstudium an dieser Universität auf etwa 1500 bis 2400 Euro. Ein Masterstudium ist durch die verkürzte Studienzeit etwas günstiger, da es nur zwischen 700 und 1200 € kostet. Die meisten Prüfungen werden hierbei in Wohnortnähe abgelegt.

Eine genaue Auflistung der Studiengänge, der erforderlichen bürokratischen Schritte sowie weitere Infos können Studieninteressierte beim Zentrum für Fernstudien bekommen. Dies ist eine Einrichtung, welche durch eine langjährige Zusammenarbeit der Johannes Kepler Universität in Linz und der Fernuniversität in Hagen entstanden ist. Weite Studienzentren befinden sich derzeit quer in Österreich verteilt. In Bregenz, Linz, Rottenmann, Villach, Saalfelden sowie Wien können diese Informationen auch vor Ort bezogen werden.

Keine Fernuniversität, aber Fernstudiengänge

Wer sich jedoch gegen ein Fernstudium in Österreich an der Fernuniversität Hagen entscheidet, sollte am besten die Datenbank der Website www.studieren.at/fernstudium abrufen. Diese Datenbank enthält sämtliche Fernstudien, welche in Österreich belegbar sind. Außerdem werden die jeweiligen Studienorte bekannt gegeben. So kann jeder Studieninteressierte ein Fernstudium in seiner Umgebung leicht ausfindig machen.

In Österreich bieten jedoch nur wenige Universitäten, Fachhochschulen und private Bildungseinrichtungen ein Fernstudium an. Jede Einrichtung besitzt hierbei unterschiedliche Inskriptionstermine und setzt unterschiedliche Kosten für ein Fernstudium an. Jede Einrichtung ermöglicht dabei mindestens das Studium einer Studienrichtung bzw. eines festgelegten Studiums.

Fernstudien Angebote in Österreich

Ein Unterbereich der FH Burgenland ist das AIM – Austrian Institute of Management. Jedes erfolgreich abgeschlossene Studium enthält den Titel MBA oder Akademischer Experte. Wie der Name schon verrät, können beim AIM hauptsächlich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften studiert werden. Der MBA-Studiengang General Management Executive wird außerdem in Englisch angeboten. Pro Semester müssen 18,7 Euro an Lehrgangsgebühren und dem ÖH-Betrag an.

  • Ein MBA-Studium am AIM ist ohne Matura möglich.

Studien dort können generell jederzeit begonnen werden, wobei durch Vorstudien ECTS angerechnet werden können. Es existieren drei Präsenzphasen, welche innerhalb von 12 Tagen in Eisenstadt bewältigt werden müssen.

An der Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft können sowohl Bachelor- wie Masterstudiengänge im Fernstudium belegt werden. Das Studienangebot umfasst hierbei Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Gesundheit sowie Medizin.

  • Wer ein Fernstudium an dort belegen möchte, erhält das Angebot, ein solches vier Wochen lang zu testen.

Dies schließt das Studienmaterial der ersten Monate mit ein. Genaue Informationen samt Startbeginn zu jedem verfügbaren Fernstudium können auf der Website abgerufen werden. Die Kosten jedes Studiums sind in einer jeweiligen Broschüre aufgeführt. Diese Broschüre kann kostenlos über das Internet beantragt werden.

Die Donau-Universität Krems bietet zahlreiche Fernstudiengänge an. Jeder Studieninteressierte hat die Wahl zwischen Medizin und Gesundheit, Rechtswissenschaften, Medien, Kunst, Psychologie, Sozial- und Wirtschaftwissenschaften, Geistes- und Kulturwissenschaften sowie Psychologie. Des Weiteren ist ein Lehramtstudium sowie ein Studium in den Bereichen Bildung und Erziehung möglich. Die Kosten, Dauer und Präsenzzeit jedes Studienganges unterscheidet sich in mehreren Aspekten. Jedoch kann sich ein Fernstudium mit 8000 Euro und mehr zu Buche schlagen. Wird die Semesteranzahl überschritten, wird in den ersten beiden Semester je eine Semestergebühr von 125 Euro verrechnet. Ab dem dritten Semester erhöht sich die Gebühr auf 250 Euro.

An der UNIGIS Uni Salzburg können zwei Studiengänge aus dem Bereich der Ingenieurwissenschaf belegt werden. Diese stammen aus dem Bereich der Geoinformatik. Ein UNIGIS professional Studium kann dabei berufsbegleitend betrieben werden, wodurch es ein Jahr umfasst. Ein UNIGIS MSc Studium hingegen dauert zwei Jahre berufsbegleitend. Ein UNIGIS professional Studium kostet hierbei 5400 Euro und kann dreimal jährlich gestartet werden. Das UNIGIS MSc Studium startet stets im März und kostet 9800 Euro.

Am Zentrum für Interkulturelle Studien Fürstenfeld können Studiengänge aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften belegt werden. Die Gebühren jedes Studiums unterscheiden sich stark voneinander.

  • Manche Studien werden pro Semester mit beispielsweise 2.100 Euro Semestergebühren und 25 Euro Prüfungswiederholungsgebühren verrechnet. Bei andere Studien wiederum werden allumfassende Gebühren in der Höhe von ca. 10.000 bis 18.000 Euro verrechnet. Diese Gebühren können allerdings in Raten abbezahlt werden.