Debeka Krankenversicherung

Die Debeka wurde 1905 unter dem Namen „Krankenunterstützungskasse für die Gemeindebeamten der Rheinprovinz“ gegründet. Im Laufe der Jahre hat sie sich von einem Krankenversicherer ausschließlich für Beamte zu einem Anbieter für Versicherungen aller Art entwickelt und ist jeder Privatperson zugänglich.

PGRpdiBpZD0ic3BhY2VyIiBzdHlsZT0iaGVpZ2h0OjEwcHg7Ij48L2Rpdj4=Daten und Fakten

Neben der Krankenversicherung bietet die Debeka unter anderem auch Haftpflicht-, Unfall- oder Lebensversicherungen an. Das Unternehmen ist bundesweit an mehr als 1.200 Orten vertreten. Die Hauptverwaltung befindet sich in Koblenz. Mit mehr als 2,3 Millionen vollversicherten Personen ist der Debeka Krankenversicherungsverein der größte private Krankenversicherer Deutschlands. Somit vertraut fast jeder vierte privat Vollversicherte seinen Versicherungsschutz der Debeka an. Hinzu kommen Zusatzkrankenversicherungen für gesetzlich Versicherte, womit die Debeka 2018 nach eigenen Angaben auf einen Mitgliederstand von 4,8 Millionen kam. Die Debeka Krankenversicherung erzielte im gleichen Jahr Beitragseinnahmen von knapp 6 Milliarden Euro.

PGRpdiBpZD0ic3BhY2VyIiBzdHlsZT0iaGVpZ2h0OjEwcHg7Ij48L2Rpdj4=Adresse und Kontakt

Debeka Krankenversicherung

Telefon: 0261 / 498 0

Telefax: 0261 / 498 555 5

Ferdinand-Sauerbruch-Straße 18
56073 Koblenz

www.debeka.de

PGRpdiBpZD0ic3BhY2VyIiBzdHlsZT0iaGVpZ2h0OjI0cHg7Ij48L2Rpdj4=Leistungen und beliebte Tarife

Produkte zur Krankenversicherung der Debeka richten sich überwiegend an Beamte. Diese Personengruppe stellt das Gros der Debeka-Versicherten dar. Neukunden können sich im Haupttarif B und den Zusatztarifen WL, BCBG, KHT,EPG, EPC versichern. Doch auch Angestellte und Selbständige können spezifische Angebote nutzen:

  • Tarife für Nicht-Beihilfeberechtigte:
    • Tarife NW, N-SB, NW-SB, Nmed, N
    • Tarif PSKV (Studentische Krankenversicherung)
  • Sonstige Zielgruppen:
    • Beamtenanwärter und Referendare
    • Freiberufler
    • nicht pflichtversicherte Angestellte und Arbeiter
    • approbierte Ärzte bzw. Studenten der Humanmedizin

» Private Krankenversicherung der Debeka im Test

Leistungsumfang im Überblick

Das Leistungspaket der Krankenversicherung kann auf die meisten Lebensphasen, also von der Ausbildung bis zum Ruhestand, individuell abgestimmt werden. Rundumschutz wird für Beamte, Beamtenanwärter und Referendare, Selbständige und Freiberufler sowie für versicherungsfreie Arbeitnehmer, approbierte Ärzte und Studenten. Zum Angebot gehören neben Leistungen im Bereich der ambulanten und stationären Heilbehandlung ebenso Leistungen im Bereich der Kur- und Sanatoriumsbehandlung, Zahnbehandlung und Zahnersatz sowie Heilbehandlungen bei Reisen ins Ausland. Die Auslandsreise-Krankenversicherung gilt bei der Debeka Krankenversicherung bis zu einer Reisehöchstdauer von 70 Tagen. Der Debeka Krankenversicherungsverein erstattet einmal pro Jahr im Falle von Leistungsfreiheit Beiträge in bestimmten Tarifen zurück, wenn der Versicherte keine Leistung in Anspruch genommen hat. Die Rückzahlung beträgt bis zu vier Monatsbeiträge bei Krankheitskostenvolltarifen und bis zu sechs Monatsbeiträge bei Ausbildungstarifen.

PGRpdiBpZD0ic3BhY2VyIiBzdHlsZT0iaGVpZ2h0OjI0cHg7Ij48L2Rpdj4=

Beitragssenkung & Beitragsgarantie

Mitglieder der Debeka Krankenversicherung können sich im Jahr 2013 über Beitragsstabilität freuen. 2013 haben sich zudem Beitragszahlungen für viele ältere Versicherte des Unternehmens vermindert.

Beitragserhöhung

Debeka

Die Debeka Krankenversicherung ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit mit Sitz in Koblenz. Das Unternehmen gehört zur Debeka-Gruppe und bietet überwiegend Krankenvollversicherungen für Beamte.

Auch AngestellteSelbständige und Ärzte finden bei der Debeka spezifische Tarife. Zudem orientiert sich die Debeka an den Lebensphasen seiner Versicherungsnehmer. So finden Schüler, Auszubildende, Berufsanfänger, Singles, Paare, Familien und Rentner spezifische Produktlösungen.

Debeka Krankenversicherung Testsieger:
Erfahrungen und aktuell beste Produkte (Stand 2020)

Testinstitut Kategorie Wertung

Ascore (10/2018)Focus Money mit Franke & Bornberg (10/2018)

Kundenmonitor (09/2018)MORGEN & MORGEN (08/2018)n-tv, DISQ, Franke & Bornberg (06/2018)Focus Money & ServiceValue (05/2018)n-tv & DISQ (04/2018)n-tv, DISQ, Franke & Bornberg (04/2018)Handelsblatt(04/2018)Handelsblatt(04/2018)map-report (03/2018)Focus Money & ServiceValue (02/2018)Assekurata (01/2018)

PKV-Rating

Beste PKV nach Preis/ Leistung

Kundenmonitor Deutschland 2018

Beste private Vollversicherungstarife

beste PKV

Fairste PKV

beste Vollversicherung

beste Versicherung Deutschlands

Grundschutz / Standardschutz

Beihilfetarife

Gesamtwertung

Fairste PKV-Leistungsregulierer

Gesamtwertung

5 von 6 Sternen

Hervorragend

Testsieger

4 von 5 Sternen (Sehr gut)

7. Platz

Sehr gut

2. Platz

Beste Vollversicherung Grundschutz

1. Platz (Testsieger) / 2. Platz

**** (Sehr gut)

mmm (hervorragend, Testsieger)

Hervorragend

A++ (exzellent)

5 Sterne im PKV-Rating von Ascore

Im aktuellen PKV-Rating hat das Hamburger Analysehaus Ascore die PKV hinsichtlich der wichtigsten Aspekte untersucht: Kosten, Solidität und Wachstum. Anhand der Jahre 2015 bis 2017 wurde bewertet, wie hoch die Abschlusskosten eines Versicherers sind, wie viel Rückstellungen angespart wurden, um eventuelle Beitragssteigerungen abzufangen (RFB-Quote) und in welcher Höhe die Neuverzinsung der Verträge ausfällt. Während das Analysehaus Morgen & Morgen im August ein eher schwaches Bild der PKV-Branche gezeichnet hatte, kommt Ascore zu einem besseren Ergebnis: 18 von 32 Unternehmen schneiden mit einer sehr guten Bewertung (oder besser) ab. Testsieger wurde die LVM, welche es als einzige schaffte, sich die bestmögliche Wertung „herausragend“ von 6 Sternen zu sichern.

  • 5,5 Sterne: ARAG, Hallesche, HanseMerkur, Inter, Provinzial,
    R+V, Signal Iduna, UniVersa
  • 5 Sterne: Alte Oldenburger, Barmenia, Debeka, Münchener Verein
  • 4-4,5 Sterne: Allianz, AXA, Central […]
Anbieter 2018 2016
1. Debeka

(Branchendurchschnitt)

2.

DKV

3. Allianz

4. AXA

2,04

(2,24)

2,36

2,39

2,60

1,88

(2,07)

2,10

2,20

2,21

Auch in der PKV gewinnt die foranschreitende Digitalisierung zunehmend an Bedeutung. Laut Kundenmonitor nutzen derzeit 31 Prozent der PKV-Versicherten die Website ihres Anbieters, 26 Prozent ein individuelles Kundenkonto und 19 Prozent entsprechende Apps. Im Vergleich zu anderen Systemen wie etwa der gesetzlichen Krankenversicherung, Banken oder Sparkassen zeigt sich, dass die Zufriedenheit mit den digitalen Angeboten der PKV deutlich geringer ausfällt. So ist die Globalzufriedenheit der privaten mit einem Durchschnittswert von 2,24 niedriger als bei gesetzlichen Krankenversicherern. Im Anbietervergleich mit vier ausgewiesenen Krankenversicherungen belegt die Debeka erneut mit einem Mittelwert von 2,04 den Spitzenplatz vor der DKV (2,36), der Allianz (2,39) und der AXA (2,60).

Beste Vollversicherung Grundschutz

Erstmals im April dieses Jahres vergaben Franke und Bornberg sowie das DISQ gemeinsam mit n-tv den Award „Deutschlands Beste Versicherung“. Neben den Unternehmen wurden auch die Produkte analysiert. Dabei lag der Fokus vor allem auf Qualität und Preis-Leistungsverhältnis. Anbieter mit Top-Platzierungen wurden zusätzlich einer Serviceanalyse unterzogen: Neben Testanrufen und E-Mail-Anfragen wurden auch die Internetauftritte bewertet. Im Bereich der Vollversicherung wurden 28 Versicherer für ihren Grundschutz, 28 Anbieter für ihren Standardschutz und 25 Unternehmen für ihren Top-Schutz ausgezeichnet. 28 Mal wurde eine Bewertung abgegeben für die private Krankenversicherung für Beamte. Die Debeka wurde Testsieger in der Kategorie „Beste Vollversicherung Grundschutz“.

Debeka erhält Qualitätsnote sehr gut

Die Kundenzufriedenheit im PKV-Bereich bedarf der Verbesse­rung. Das belegte der n-tv Test – beste Vollversicherung 2018, in Zusammenarbeit mit dem DISQ, in welchem 44 PKV-Anbieter miteinander verglichen wurden. Während die Qualität der Versicherungsprodukte und der Service in der Gesamtheit mit über 70 Prozent positiv bewertet wurde, besteht für jeden dritten Befragten Nachholbedarf in den Bereichen „Verständlichkeit“ und „Transparenz“. Versicherer des Jahres 2018 wurde mit 83,9 Punkten der Münchener Verein vor der Debeka mit 82,6 Punkten und der HUK-Coburg (82,1 P.). Alle drei Anbieter wurden mit der Qualitätsnote sehr gut ausgezeichnet.

1. Münchener Verein: 83,9 Punkte

2. Debeka: 82,6 Punkte

3. HUK-Coburg: 82,1 Punkte

n-tv kürt PKV-Testsieger 2018

2018 testete n-tv erneut gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) und der Ratingagentur Franke & Bornberg 20 verschiedene private Krankenversicherungen. N-tv überprüfte den Service und die Konditionen der einzelnen Versicherer in den Kategorien Grund-, Standard- und Topschutz. Im Die Leistungen der privaten Krankenversicherungen für Grund-, Standard- und Topschutz fallen im Durchschnitt sehr gut aus: Mehr als ein Drittel aller Tarife erhielten bei den Konditionen von Franke & Bornberg die beste Note FFF. Auch mit einem kleinen Budget kann man bei diesen Anbietern umfassende Leistungen erhalten. N-tv empfiehlt besonders im Grundschutz einen PKV Vergleich, da in dieser Kategorie Einsparungen von mehr als 150 Euro möglich sind. Wie bereits im Vorjahr holte sich die Barmenia den Testsieg. Mit einem knappen Vorsprung von nur 0,3 Punkten konnte sie die SDK gerade so auf den zweiten Platz drängen. Auch die AXA und der Münchener Verein lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den dritten Platz, jedoch hatte der Münchener Verein am Ende die Nase vorne. Die Debeka konnte sich im Rating einen 7. Rang sichern, in der Teilkategorie „Konditionenanalyse“ landete die Debeka auf Platz 3 mit 86,5 Punkten hinter der SDK und der Barmenia.

PKV TOP 10 IM RATING

1. Barmenia: 81,3 P.2. SDK: 81,0 P.3. Münchener Verein: 76,9 P.4. AXA: 76,0 P.5. HUK Coburg: 74,3 P.6. Central: 74,0 P.7. Debeka: 73,7 P.8. Allianz: 73,3 P.9. Universa: 72,5 P.10. DKV: 72,1 P.

Assekurata vergibt zum 10. Mal in Folge Bestnote A++ für die Debeka

Sicherheit: sehr gut (5%)

Laut Einschätzung von Assekurata zeichnet sich die Debeka durch eine sehr gut Sicherheitslage aus. Der Gegenseitigkeitsgedanke wird konsequent umgesetzt: So sieht sich der Anbieter verpflichtet, bei Wahrung einer angemessenen Sicherheitsmittelausstattung, die erzielten Überschüsse den Versicherten zugute kommen zu lassen. Die Eigenkapitalquote liegt deswegen mit 14,2 Prozent knapp unterhalb des Marktdurchschnitts von 17,2 Prozent. Des weiteren bescheinigt die Ratingagentur der Debeka eine hervorragende Sicherheitssituation: Mit einer Solvency-Capital-Requirement (SCR)-Quote von 449,0 Prozent werden die Sicherheitsmittelanforderungen übererfüllt. Die Risikomanagementsysteme bilden die Risikosituation adäquat ab und werden stetig weiter entwickelt.

Erfolg: exzellent (25%)

Die Debeka profitiert im Beobachtungszeitraum 2012 bis 2016 von erwirtschafteten Kapitalanlagerenditen, die laut Assekurata zu den höchsten der Branche zählen. Vertriebs- und Verwaltungskosten fallen relativ gering aus. Hohe Kontinuität und konservative, langfristige Anlagepolitik zeichnen die Unternehmensstrategie aus. Trotz Niedrigzins liegen Netto- und Durchschnittsverzinsung deutlich über dem Niveau des Marktes. Die versicherungsgeschäftliche Ergebnisquote liegt bei 8,2 Prozent und weist damit einen Kennzahlenwert unter Durchschnitt auf (12,8%). Dabei sollte berücksichtigt werden, dass die Debeka stetig wächst, während die PKV-Branche insgesamt schrumpft.

Beitragsstabilität: exzellent (35%)

Mit einer Überschussverwendungsquote von rund 96 Prozemt handelt die Gesellschaft sehr im Sinne ihrer Kunden, denen 87,7 Prozent der erzielten Überschüsse zugute kamen. Ein besonderes Qualitätsmerkmal der Debeka ist, dass keine Paralleltarife existieren, welche Wechseldruck mitsamt unerwünschter Bestandsbewegungen und Risikoveränderungen mit sich brächten. Folglich gelingt es dank hoher Beitragsstabilität eine nachhaltige Produktpolitik vorzuweisen, die auch im Alter bezahlbare Prämien ermöglicht. Im Bereich der Behilfetarife wurden die Beiträge um rund 2,0 Prozent erhöht. Im Bereich der Vollversicherungen liegt der Beitragsanpassungssatz von 2,9 Prozent deutlich unter dem durch Assekurata errechneten Mittelwert von 4,3 Prozent. 2017 erfolgte die Beitragsanpassung der Debeka insgesamt etwas stärker, sodass 2018 der Anpassungssatz (ohne Beihilfe) durchschnittlich unter einem Prozent lag. In den Beihilfetarifen konnte Assekurata eine leichte Absenkung feststellen.

Kundenorientierung: exzellent (25%)

Im Bereich der Kundenorientierung verbesserte die Debeka ihr Ergebnis von „sehr gut“ zu einem „exzellent“. Grundlage war das hervorragende Ergebnis einer 2017 ebenfalls von Assekurata durchgeführten Kundenbefragung. Die PKV-Mitglieder der Debeka zeichnen sich im Vergleich zu anderen Anbietern durch sehr hohe Zufriedenheit und Bindung aus. Hauptgrund ist der Außendienst: Über 8.000 Angestellte, verteilt auf 270 Geschäftsstellen bzw. 1.000 Servicebüros, stehen den Kunden zur Verfügung. Des weiteren überzeugen leistungsstarke Produkte. Innerhalb der Kundenbefragung erzielt das Unternehmen die besten Ergebnisse bei der Absicherung und der Erstattungshöhe. 82 Prozent der Befragten sind sehr bis gänzlich zufrieden mit der Erstattungshöhe ihrer eingereichten Rechnungen. Durch Kooperationen und Services baut die Debeka ihr Angebot hinsichtlich des Gesundheitsmanagements stetig aus. Das e-Portal „Meine Gesundheit“ soll demnächst unter anderem ein digitales Rechnungsmanagement ermöglichen. Mit dem Service sind insgesamt 80 Prozent der Mitglieder sehr bis vollkommen zufrieden.

Wachstum/ Attraktivität im Markt: exzellent (10%)

Die Debeka wächst im Bereich der Vollversicherung konstant auf hohem Niveau, ganz im Gegensatz zur Marktentwicklung und Konkurrenz. 2016 erzielt das Unternehmen einen Nettozuwachs von über 30.000 Personen (Vollversicherungen). Auch in der Mehrjahresbetrachtung schneidet die Debeka überdurchschnittlich ab: Während der Markt bei etwa -0,5 Prozent liegt, positioniert sich die Debeka bei 1,3 Prozent. Aufgrund der allgemeinen positiven Entwicklung fällt das Wachstum der Beitragseinnahmen hoch aus, während niedrige Stornoquoten eine nachhaltige Bestandsentwicklung aufzeigen. Nach Beitragseinnahmen und Mitgliederzahlen ist die Debeka der größte PKV-Anbieter in Deutschland. Das Unternehmen genießt einige Wettbewerbsvorteile. Dazu gehören das positive Image, die Bekanntheit der Marke, das attraktive Preis-Leistungsverhältnis sowie die Stärke des Ausschließlichkeitsvertriebes.

map-report 2018: mmm für Testsieger Debeka

Auch im Map-Report 2018 – private Krankenversicherung wurden wieder die Ergebnisse zum Rating der Unternehmen veröffentlicht. Trotz neuem Bewertungsverfahren konnten die Versicherer ihr hohes Leistungsniveau der Vorjahre halten. Insgesamt neun von 15 Unternehmen erreichten ein hervorragendes Ergebnis. Fünf weitere Anbieter folgten mit einer sehr guten Bewertung.

Als Testsieger ging die Debeka mit einer Bewertung von 83,40 Punkten hervor und sicherte sich damit erneut den ersten Platz. 2017 hatte die Debeka diesen erstmalig an die Provinzial abtreten müssen. Den ersten Platz hat das Unternehmen den sehr guten Ergebnissen in den Teilkatgeorien zu verdanken. So konnte die Debeka auch in den Bereichen „Service“ und „Verträge“ den Testsieg holen.

TOP 3 TESTSIEGER

  1. Debeka
  2. Provinzial
  3. Signal Iduna

TOP 3 Bilanz

  1. Alte Oldenburger
  2. LVM
  3. Provinzial

TOP 3 Service

  1. Debeka
  2. R+V
  3. Barmenia

TOP 3 Verträge

  1. Debeka
  2. Signal Iduna
  3. SDK

MORGEN & MORGEN bewertet die besten Tarife der privaten Krankenvollversicherung

Im MORGEN & MORGEN Test zur PKV-Vollversicherung werden jährlich zahlreiche aktuelle Tarife analysiert. Rund 30 private Krankenversicherungen stellen sich regelmäßig den Analysefragen zu den Bereichen Finanzkraft, Beitragsstabilität und Leistungsumfang. 2018 ermittelte MORGEN & MORGEN sieben Top-Anbieter mit einer Bewertung von 5 Sternen, der höchst möglichen Auszeichnung. Die Debeka wurde mit 4 Sternen (sehr gut) bewertet.

  • Allianz: AktiMed Best 90, Kurkostenversicherung, AktiMed WechselOption
  • AXA: Vital300-U, Prem Zahn-U, KHT-U, KUR-U/50, VIA
  • Barmenia: EXP1+
  • Hallesche: NK.Bonus, JOKER.flex
  • Inter: QMP 300 U
  • R+V: AGIL premium 0 U
  • SDK: AM1x, S1, Z9
  • ARAG: 200, 220, 520
  • BBKK: GesundheitCOMFORT 300, Zahn 3, VitalPLUS
  • Central: central.privat1
  • Concordia: AV1, SV1, ZV1, AZN, VV PLUS
  • Continentale: BUSINESS, KS-U/50, AV-P1
  • Debeka: NH , NCH
  • Deutscher Ring: Comfort+
  • DKV: BMK0, KKUR50
  • Gothaer: MediVita 250, MediClinic Premium, MediVita Z 70, MediPrävent Premium, MediMPlus, MediNatura P
  • HanseMerkur: AZP. PS3, PSV, KUT/50
  • HUK: Komfort0
  • LKH: A100, S200, Z90
  • LVM: A 0, S 1, Z 100/80, KURT
  • Münchener Verein: 891 Royal, 790/ 50
  • Nürnberger: TOP3+, S1, ZZ 20, OPT
  • Ottonova: First Class 1
  • PAX: Premium0
  • Signal: EXKLUSIV-PLUS 0, KurPLUS 50
  • UKV: GesundheitCOMFORT 300, Zahn 3, VitalPLUS
  • Universa: uni-A 100, uni-ST 1/100, uni-ZA 100, uni-KU

Handelsblatt ermittelt die besten PKV-Tarife

Im April 2018 veröffentlichte das Handelsblatt die Ergebnisse des PKV-Tests der Beihilfetarife für Beamte. In Kooperation mit dem Analysehaus Franke & Bornberg wurde die Restkostenversicherung für Beihilfeberechtigte näher unter die Lupe genommen. In die Ergebnisbewertung floss die Leistung mit 70 Prozent ein, die Beitragshöhe mit 30 Prozent. Mit 90 erreichten Punkten landet die Debeka auf einem 3. Platz, punktgleich mit der HanseMerkur. Testsieger wurde die Nürnberger, die sich dank eines niedrigeren Beitragssatzes knapp vor der HUK Coburg platzieren kann.

  • Nürnberger
  • Tarife: BK30, BK21, BS230, BS221, BE
  • Beitragshöhe: 221.00€
  • Punkte: 93
  • Wertung: sehr gut
  • Tarife: B501, BE2
  • Beitragshöhe: 234.26€
  • Punkte: 93
  • Wertung: sehr gut
  • Tarife: B30,B20K,WL30, WL20K, BC
  • Beitragshöhe: 247.65€
  • Punkte: 90
  • Wertung: sehr gut
  • HanseMerkur
  • Tarife: B30,B20K,WL30, WL20K, BC
  • Beitragshöhe: 247.65€
  • Punkte: 90
  • Wertung: sehr gut
  • LVM
  • Tarife: B30,B20K,WL30, WL20K, BC
  • Beitragshöhe: 247.65€
  • Punkte: 90
  • Wertung: sehr gut

Ebenfalls im April 2018 veröffentlichte das Handelsblatt die Ergebnisse zum aktuellen Rating der Anbieter privater Krankenversicherungen. Das Analysehaus Franke & Bornberg untersuchte dafür die PKV-Tarife  hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses. Trotz dessen die PKV immer wieder in der Kritik als „nicht bezahlbar“ und „unberechenbar“ steht, kann sie sich besonders für Gutverdiener und Beamte lohnen. Bei den Ergebnissen der besten Krankenvollversicherungstarife gibt es jedoch zahlreiche Unterschiede. Die Debeka wurde Testsieger im Bereich Grundschutz und konnte sich einen zweiten Platz im Bereich Standardschutz sichern, hinter der Barmenia und vor der Süddeutschen. In der Kategorie Topschutz konnte sich die Debeka nicht unter den besten 3 Anbietern platzieren.

  1. Debeka: NW – 361.43€
  2. AXA: EL Bonus-U, Komfort Zahn-U, KUR-U/100 – 331.49€
  3. R+V: AGIL classic pro U – 425.78€
  1. Barmenia: einsAprima+ 434.05€
  2. Debeka: N – 497.33€
  3. Süddeutsche: AM30, S1, Z6 – 502.76€
  1. Hallesche: NK.Bonus 571.48€
  2. DKV: BMK1, BMZ1 – 516.18€
  3. Süddeutsche: TOP6, S1, ZZ20 – 458.39€
Versicherer Bewertung

AllianzAXADebeka
HUK-Coburg
INTERSignal IdunaDKVHanseMerkurLVMMünchener VereinNürnbergerR+VSDKUKV

Sehr gut
Sehr gut
Sehr gut
Sehr gut
Sehr gut
Sehr gut
Gut
Gut
Gut
Gut
Gut
Gut
Gut
Gut

Focus Money & ServiceValue:
Die fairste PKV

Seit 2012 listet die ServiceValue GmbH in Kooperation mit FOCUS MONEY jährlich die fairsten privaten Krankenversicherungen. 2018 wurden dazu mehr als 2.600 Kundenurteile von 26 Anbietern ausgewertet. Damit fließen die Erfahrungen der Kunden mit in die Bewertung ein. Das Fairness-Gesamtergebnis setzte sich dabei aus mehreren Teilkategorien zusammen. Die Debeka gehört neben der Allianz und Alte Oldenburger zu den Top-Tarifen, die mit dem Qualitätsurteil „sehr gut“ bewertet wurden.

Focus Money mit Franke & Bornberg:
Beste PKV im Bereich Preis/ Leistung

Im privaten Gesundheitssystem existieren durchaus auch kostenbewusste Tarife, bei denen stets das Leistungsniveau beachtet werden sollte. Focus Money ermittelte gemeinsam mit der Ratingagentur Franke & Bornberg (FB), welche Versicherer gute Policen für geringe Beiträge anbieten. Wer beispielsweise keinen Wert auf bevorzugte Behandlung im Krankenhaus legt oder als frischer Existenzgründer noch penibel auf seine Ausgaben achten muss, für den kann ein preiswertes Basisangebot durchaus empfehlenswert sein. In diesem Ranking wurden 27 PKV-Tarife hinsichtlich Preis, Leistung und Finanzstärke bewertet. Am Ende wurde der beste Klassik-Schutz ermittelt, der günstige Angebote für Kostenbewusste bietet. Besonders wichtig sind laut FB-Chef Franke Umstellungsoptionen, die später den Wechsel in einen höherwertigen Tarif ermöglichen sollen. Neben AXA, HanseMerkur sowie R+V wurde auch die Debeka für ihren Tarif NW mit dem Top-Urteil „hervorragend“ bewertet.

TOP-ERGEBNISSE BEI STIFTUNG WARENTEST

VERSICHERTENGRUPPE TARIFKOMBINATION TESTURTEIL
Beamte  B 20K, B 30 + WL 20K, WL 30  gut (1,8)
Angestellte  N + NG + KT43  gut (2,2)

Stiftung Warentest empfiehlt die PKV vor allem für Beamte, die von der Beihilfe des Staates profitieren. Alle anderen sollten sich genau überlegen, ob sie die hohen Beiträge auch im Alter bezahlen können. Die Tarife haben sich insgesamt in ihren Leistungen seit Ein­führung der Unisex-Tarife verbessert, sind aber auch teurer geworden. Bei hohen Selbstbeteiligungen raten die Experten zur Vorsicht, diese müsse zu den Beiträgen zugerechnet werden. Gerade für Angestellte, die die Beiträge nur zur die Hälfte, bei der Selbstbeteiligung jedoch den vollen Betrag zahlen, lohnt diese sich meist nicht.

UNISEX-TARIFE: DEBEKA ERHÄLT BESTNOTE VON FOCUS MONEY

BILLIGTARIFE AUF DEM PRÜFSTAND BEI STIFTUNG WARENTEST

KRANKENHAUSZUSATZVERSICHERUNG DER DEBEKA “SEHR GUT” BEI STIFTUNG WARENTEST

Tarife der Debeka

TARIF B

Der Tarif B richtet sich an beihilfeberechtigte Beamte, Beamtenanwärter und Referendare. Dieser Tarif bietet verschiedene Leistungspakete, die auf den individuellen Beihilfeanspruch des Versicherungsnehmers abgestimmt sind. Der Versicherungsschutz ist weltweit gültig und umfasst sowohl ambulante Heilbehandlungen bei Ärzten als auch Heilpraktikern, wobei die Kosten für Heilmittel ebenfalls übernommen werden. Bei stationären Behandlungen im Krankenhaus können, je nach Leistungspaket, Ein- oder Zweibettzimmer sowie Chefarztbehandlungen in Anspruch genommen werden. Zudem werden allgemeine Leistungen beim Zahnarzt ebenso abgedeckt wie Zahnersatz und kieferorthopädische Behandlungen. Ferner gibt es Zuschüsse für Kur- und Sanatoriumsbehandlungen.

TARIF N-SB

Für Arbeitnehmer bietet die Debeka mit dem Tarif N-SB einen Krankenvollversicherungstarif mit Selbst­beteiligung. Bei Erwachsenen beträgt dieser Selbstbehalt 1.200,- Euro, bei Kindern und Jugend­lichen 600,- Euro pro Jahr. In diesem Tarif werden ambulante Heilbehandlungen bei Ärzten oder Heil­praktikern zu 100 Prozent übernommen und auch die Aufwendungen für Heilmittel werden vollständig abgedeckt. Im Krankenhaus können Ein- oder Zweibettzimmer in Anspruch genommen werden oder der Versicherungsnehmer entscheidet sich für ein Krankenhaustagegeld in Höhe von 50,- Euro. Bei allen zahnärztlichen Behandlungen, Zahn­ersatz oder kieferorthopädischen Leistungen be­trägt die Übernahme maximal 70 Prozent. Der gesamte Versicherungsschutz besitzt weltweite Gültigkeit und auch medizinisch notwendige Krankenrücktransporte können durchgeführt werden.

Die Tarife für Arbeitnehmer und Selbstständige im Überblick:

  • Tarif N-SB
  • Tarif NW
  • Tarif N-SB
  • Tarif NW-SB
  • Tarif Nmed
  • Tarif PSKV
  • Tarif N

Weitere Tarife der Versicherung

Debeka

Für das Jahr 2020 liegen uns noch keine Daten zu Beitragsanpassungen,
-erhöhungen oder -senkungen der Debeka vor.

Aktuelle Beitragssenkung & Beitragsgarantie der Debeka

In einigen Voll- und Zusatzversicherung musste die Debeka ihre Beiträge zum 1. Januar 2018 anpassen. Erhöhungen des Beitrags ergaben sich in erster Linie für Kinder, Jugendliche und Personen in Ausbildung.

Über Beitragssenkungen konnten sich die Versicherten der Debeka im Januar 2017 freuen: Die Kosten für die Krankenhaustagegeldversicherung wurde im Schnitt um 7,2 Prozent reduziert. Kinder und Jugendliche erhielten im Ergänzungstarif EA (u.a. Alternativmedizin, Sehhilfen, Heil- und Hilfsmittel) eine Beitragssenkung in Höhe von 26 bzw. 27 Prozent, aber auch die Kosten für die restlichen Ergänzungstarife wurden für alle Altersklassen deutlich reduziert. Zum Januar 2017 stieg der Beitrag zur Vollversicherung für Angestellte, Selbständige und Freiberufler im Durchschnitt um 5,42 Prozent. Mit einer Steigerung von 5 bis 6 Prozent waren vor allem die Neuverträge für Erwachsene betroffen. Bestandskunden bis 32 Jahre sowie Kinder mussten im Januar mit einer Erhöhung ihrer Beiträge rechnen. Im Tarif für Human- und Zahnmediziner hingegen stiegen die Prozente aller Altersklassen sowie der Selbstbehalt leicht an. Stärker betroffen waren die Kinder und Jugendlichen mit einer Beitragsanpassung von bis zu 18 Prozent. Auch die Kranken­tagegeldversicherung stieg 2017 für alle Altersklassen an. Im Durchschnitt wurden die Tarife um 6,93 Prozent teurer, wobei die jungen Versicherten mit den höchsten Steigerungen bedacht wurden.

Beitragsentwicklung der letzten Jahre

2016 hat die Debeka Beitragssteigerungen für die Vollversicherungstarife durchgeführt. Um durchschnittlich 4,23 Prozent stieg der Beitrag überwiegend für die Erwachsenen, bei den Jugendlichen erhöhte sich der Beitrag zum Tarif NC um 14 Prozent. Für die KT-Tarife erfolgte eine deutliche Senkung von bis zu 16 Prozent in den Altersklassen 18 bis 54 Jahre. Die Kosten für die Krankentagegeldversicherung für Ärzte hingegen stiegen deutlich an.

2015 gab es bei der Debeka Beitragsanpassungen für Neukunden in den Vollversicherungstarifen. So stiegen die Beiträge im Vollversicherungstarif NW-SB (Angestellte, Selbstständige und Freiberufler) im Durchschnitt um 3,61 Prozent. Für Mediziner wurde es im Tarif Nmed um durchschnittlich 2,22 Prozent teurer, Studierende mussten sogar mit durchschnittlich 8,22 Prozent höheren Beiträgen rechnen. Neukunden mussten bei der Altersbeitragsentlastung hingegen nur moderate 0,61 Prozent Beitragssteigerung im Durchschnitt hinnehmen.

Für 2014 hat die Debeka keine Daten zu Beitragsanpassungen, -erhöhungen oder -senkungen herausgegeben.

2013 konnten sich versicherte Bestandskunden in der Debeka Krankenversicherung über Beitragsgarantien in den Vollversicherungstarifen für Angestellte, Selbstständige und Freiberufler sowie für Human- und Zahnmediziner in allen Altersgruppen freuen. Für einige ältere Versicherungsnehmer wurden die Beitragssätze sogar gesenkt. Neukunden mussten allerdings auch 2013 im Zusammenhang mit der Einführung der Unisex-Tarife mit Anpassungen der Beitragssätze rechnen.

Die Debeka, bei der rund ein Viertel aller in Deutschland privat Versicherten Kunde sind, verspricht sich von den Beitragsgarantien auch eine bessere Berichterstattung in den Medien, nachdem die privaten Krankenversicherungen aufgrund der vorangegangenen regelmäßigen Beitragserhöhungen stark in die Kritik geraten waren.

Im Jahr 2012 waren die Neu- und Bestandskunden der Debeka von Beitragsanpassungen betroffen. Diese zeigten sich zum Teil auch versteckt über erhöhte Selbstbeteiligungen und galten sowohl für Männer als auch für Frauen und Kinder. Auch bei Letzteren wurde teilweise der Selbstbehalt erhöht.

Übersicht der aktuellen PKV-BeitragsanpassungTestsieger: Private Krankenversicherung Test 2020

Tarifbeispiele

Debeka

Die Debeka Berufsunfähigkeitsversicherung schneidet bei vielen Tests vor allem wegen ihrer hohen Beiträge eher enttäuschend ab. Auffällig dabei:Die Finanzstärke wird als sehr gut bewertet,die Bedingungen sind sehr gut,die Ratings zeichnen die Debeka als sehr guten Anbieter aus.Mit ihrer Vielzahl von Tarifen und Vertragsgestaltungen kann die Debeka – günstige und wettbewerbsfähige Beiträge vorausgesetzt – durchaus eine Option sein.

Tarife zur Berufsunfähigkeitsversicherung 2018

Eine Berufs­unfähig­keit ist in den meisten Fällen auf eine schwere Erkrankung oder eine Behinderung zurückzuführen. Der damit verbundene Verdienstausfall kann vor allem in jungen Jahren die Existenz bedrohen. Menschen, die nach dem 1. Januar 1961 geboren wurden, bekommen vom Staat nur noch eine Erwerbsunfähigkeitsrente, die sehr gering ausfallen kann. Eine eigene Vorsorge ist deshalb sehr wichtig. Die Debeka bietet moderne Tarife mit umfassenden Leistungen für den Fall der Berufsunfähigkeit. Darüber hinaus profitieren die Versicherten von einer umfassenden Beratung und Betreuung.

BU-Tarife der Debeka

Die Berufsunfähigkeitsabsicherung kann bei der Debeka in jedem Lebensalter abge­schlossen werden. Entscheidet sich der Versicherte zu Beginn seines Berufslebens für eine Absicherung durch die Berufs­unfähig­keits­­versicherung, kann die Versicherung bis zum Eintritt ins Rentenalter laufen. Während der Laufzeit ist es möglich, die Versicherungs­bedingungen auf Veränderungen anzupassen. Durch die Anpassung entstehen dem Versicherten keine Nachteile.

Neben den grundlegenden Leistungen, die jede Berufsunfähigkeitsversicherung beinhaltet, bietet
die Debeka verschiedene Vorteile:

Verzicht auf Verweisung in einen ähnlichen Berufszweigvolle Leistung bei PflegebedürftigkeitAnzeige eines Berufswechsels in einen „gefährlicheren Beruf“ ist nicht notwendigDie Berufsunfähigkeitsversicherung kann bei der Debeka als Standard-Tarif abgeschlossen oder mit einer Risiko­lebensversicherung gekoppelt werden. Beim Abschluss einer Kombi­versicherung sind die Beiträge günstiger.

MORGEN & MORGEN: BU-Rating 2018

Das Analysehaus MORGEN & MORGEN hat auch im August diesen Jahres die Tarife zur Absicherung vor Berufsunfähigkeit unter die Lupe genommen. Für den Versicherten stellt sich neben unterschiedlichen Prämienhöhe vor allem die Frage nach dem besten Verhältnis von Preis und Leistung. Neben der Qualität der Tarife bewertet das M&M BU-Rating in vier verschiedenen Kategorien. Insgesamt zeigt sich ein positives Ergebnis:

  • 360 Tarife wurden mit 5 Sternen bewertet (ausgezeichnet):
    • Debeka: Top-SBU
  • 53 Tarife erhielten 4 Sterne (sehr gut)
  • 3 Sterne: 86 Tarife (durchschnittlich)
  • 2 Sterne: 37 (schwach)
  • 1 Stern: 6 (sehr schwach)

TESTKRITERIEN

BU-Bedingungen (50%)

BU-Kompetenz (30%)

BU-Solidität (10%)

BU-Antragsfragen (10%)

Beste BU der fairen Leistungsregulierer

Erstmalig 2018 veröffentlichte das Analysehaus ServiceValue in Kooperation mit FOCUS MONEY seine Studie zu den fairsten Schaden- und Leistungsregulierern in verschiedenen Versicherungssparten. Untersucht wurde per Kundenbefragung unter anderem, wer Schadenfälle schnell und qualitätsbewusst bearbeitet. Welche Versicherer arbeiten transparent, unkompliziert und zuverlässig? Um das zu bestimmen, wurden insgesamt mehr als 47.000 Kundenurteile zu 493 Anbietern eingeholt. Die Debeka wurde für „gut“ befunden, damit liegt sie hinter den 9 besten Anbietern, die mit Qualitätsnote „sehr gut“ bewertet wurden: Allianz, Basler, Canada Life, EUROPA, HanseMerkur, HDI, R+V, SwissLife und WWK.

Debeka Berufsunfähigkeits­versicherung: Test-Ergebnis von Finanztest (2015)

Die Berufsunfähigkeitsversicherung der Debeka schneidet in der Untersuchung von Finanztest eher durchschnittlich ab: Der Top-Tarif bekommt die Gesamtnote 1,7, der Standard-Tarif sogar nur ein befriedigend mit der Note 2,7. Die Bewertung der Debeka Berufsunfähigkeitsversicherung basiert auf folgenden Leistungsmerkmalen:

  • Bedingungen (Note 1,7 und 2,9, gut und befriedigend)
  • Antragsfragen (Note 1,9, gut)
  • Preislich liegt die Debeka bei den Musterfällen eher im teuren Bereich.

Das Fazit: Die Berufsunfähigkeitsversicherung der Debeka gehört im Test von Stiftung Warentest mit den untersuchten Tarifen Top und Standard nicht zu den empfehlenswerten Tarifen.

Test der Debeka Berufsunfähigkeits­versicherung durch das Magazin Capital (2015)

Im Mittelpunkt dieses Tests stand das Preis-Leistungs- Verhältnis der Berufsunfähigkeitsversicherung – hier wird die Debeka nicht als einer der Top-Tarife erwähnt. Sie schneidet jedoch bei der Bewertung der Leistungsquote und der BU-Kompetenz sehr gut ab.

Das Fazit: Die Debeka schneidet im Rating exzellent ab, außerdem zeichnet sie eine der besten Leistungsquoten als Indikator für Verbraucherfreundlichkeit bei der Regu­lierung von geltend gemachten Rentenansprüchen aus.

Test der Debeka Berufsunfähig­keitsversicherung durch das Magazin Focus Money (2015)

Beim umfangreichen Test der Berufsunfähigkeitsversicherung durch Focus Money schneidet die Debeka als Anbieter in vielen Bereichen nicht gut ab. Die relevanten Merkmale:

  • Die Versicherungsbedingungen der Debeka wurden mit den Noten 2,5 bis 3 bewertet.
  • Das Beitragsniveau hat eine unterdurchschnittliche Bewertung erhalten.
  • Die Finanzstärke der Debeka wurde im Test ebenfalls mit der besten Note 1 als hervorragend bewertet.

Das Fazit: Bei den berufsgruppenspezifischen Untersuchungen gehört die Debeka bei den Beamten zu den guten Anbietern! In allen anderen Berufs­gruppen schneidet die Debeka mit Noten von 2,84 bis 3,25 mäßig ab.

Test der Debeka Berufsunfähig­keitsversicherung durch die Zeitschrift EURO (2015)

Bewertet wurden von EURO in verschiedenen Berufsgruppen bis zu sechs Leistungsmerkmale der Berufsunfähigkeitsversicherung der Debeka sowie die Beiträge. Die Debeka ist bei den Angestellten im Test vertreten, schneidet dort mit ausreichend ab. Auffällig ist vor allem das hohe Beitragsniveau, das die recht gute Bewertung der Versicherungsbedingungen insgesamt zu einem nur durchschnittlichen Gesamtergebnis werden lässt.

Das Fazit: Die Debeka Berufsunfähigkeitsversicherung kann sich mit ihrer Bewertung nicht zu einem empfehlenswerten Anbieter machen.

Debeka Berufsunfähigkeitsversicherung: Test und Rating der Analysehäuser

Test Ergebnis Debeka Bestmögliches Ergebnis
Finanztest 1,7 (gut) 0,7 (sehr gut)
Guter Rat Keine Erwähnung sehr gut
Capital Gute Leistungsquote und gute Bewertung BU-Kompetenz 1,6
Fokus Money Je nach Berufsgruppe 1,68 bis 3,34 1,00
EURO ausreichend sehr gut
Morgen und Morgen 5 Sterne 5 Sterne
Franke und Bornberg FFF FFFplus
Softfair 5 Eulen 5 Eulen

Daten und FaktenUrsprünglich war die Debeka eine Krankenversicherung: Die Gründung erfolgte zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts als „Krankenunterstützungskasse für die Gemeindebeamten der Rheinprovinz“. Der heutige Name der Debeka leitet sich von der Bezeichnung „Deutsche Beamten Krankenversicherung“ ab. Diese Bezeichnung trägt die Versicherung seit dem Jahre 1928. Der Zweig der privaten Krankenversicherung macht bis heute den Schwerpunkt der Versicherungsleistungen aus.

Berufs­unfähigkeits­versicherung Test

W3NjIG5hbWU9IkJVLUFuYmlldGVyLVRlc3QtVmVybGlua3VuZyJd

Debeka Zahnzusatzversicherung

Test der Tarife 2020

Zwei Tarife schickt die Debeka ins Test-Rennen: Den stärkeren Tarif EZ70 plus und den günstigeren EZ50. Beide können in ihrem Segment aber nur mäßig punkten: Während die Tarife bei Focus Money und Stiftung Warentest recht gut abschneiden, werden sie in anderen Rankings nicht in die Wertung aufgenommen oder schneiden mit unterdurchschnittlichem Ergebnis ab. Insgesamt hat es den Anschein, als wenn beide Tarife nicht mehr recht auf der Höhe heutiger Tarif-Welten seien.

Themen auf dieser Seite