Nie wieder Putzmittel kaufen: Natürlich, günstig und plastikfrei

Wusstest du, dass du mit nur 5 natürlichen, günstigen, ungiftigen Zutaten deine komplette Bude zum Glänzen bringen kannst? Vor Cillit Bäng und dem General Bergfrühling wurde nämlich genau so geputzt: Old School!

Du sparst dir nicht nur eine Menge Plastikmüll, (siehe mein Projekt „no plastic, please!“ ) sondern auch ein paar ziemlich eklige Chemikalien, von denen keiner so genau weiß, wie sie in Kombination mit anderen Stoffen reagieren. Ich kann dir nur empfehlen, alles an Putzmitteln mit gefiltertem, abgekochten Wasser herzustellen. Wasser ist ein frisches Lebensmittel und auch im Putzmittel verderblich. Außerdem mag ich keine Medikamentenrückstände in meinem Spüli haben! Ich benutze einen Tischaufsatzfilter von The Local Water.*

Diese Dinge benötigst du, um Putzmitteln selber herzustellen:

  • Kernseife zum Fettlösen (ich benutze die vegane von Klar’s Seifen)
  • Soda zum Fettlösen und desinfizieren (gibt es in der Papierpackung bei meinem Budni)
  • Natron (entfernt Flecken und Gerüche, bekommst du auch in Papier)
  • Zitronensäure oder Essig zum Kalklösen und Weichspülen (ich empfehle Zitronensäure, riecht besser und kommt in einer Papierverpackung)
  • Weingeist, Brennspiritus oder reinen Alkohol (Löst Fett und Schlieren, bekommst du in Glas, wenn du ein wenig mehr ausgibst)

Optional:

  • Ätherische Öle (ich nehme Zitrone oder Mandarine für Spüli, Lavendel für Waschmittel und Teebaumöl für Allzweckreiniger, am Liebsten die therapeutischen, reinen Öle von doTERRA)

Waschmittel (nicht für Wolle und Seide geeignet)

  • 100 g Kernseife (fein gerieben)
  • 150 g Natron (entfernt Flecken & Gerüche)
  • 150 g Soda (verstärkt die Waschleistung)
  • 10 Tropfen ätherisches Öl, ich nehme Lavendel von doTERRA

Einfach alles vermischen und in einem dekorativen Weck-Glas aufbewahren. Dosierung: 1 EL pro Waschladung.

Bei weißer Wäsche gib noch 1 EL Zitronensäure mit in die Waschmaschine, sie hat einen bleichenden und desinfizierenden Effekt!

Waschmittel für Wolle und Seide

  • 500 Milliliter Wasser
  • 200 Milliliter Brennspiritus, Vodka oder Weingeist
  • 100 g Kernseife (fein gerieben)

Die Kernseife in heißem Wasser auflösen, etwas abkühlen lassen und mit dem Alkohol mischen. In einer Glasflasche aufbewahren. Dosierung: 1-2 EL pro Waschgang.

Spüli / Allzweckseife 

  • 100 g Kernseife (fein gerieben)
  • 3 Liter kochendes Wasser, wenn du Leitungswasser nimmst, bitte nur gefiltertes.
  • Optional: ätherische Öle, ca 10 Tropfen pro Liter.

Kernseife und heißes Wasser in einem großen Topf mit einem Schneebesen vermengen, aufkochen, dann ein paar Stunden ziehen lassen und immer wieder umrühren. Wenn es zu fest wird, noch mehr Wasser dazu geben. Falls die Seife komische Fäden zieht, hilft ein wenig Glycerin, ca. 1 EL pro Liter Seife. Bekommst du in der Apotheke. Dann kannst du die Seife in drei verschiedene Literflaschen füllen und für verschiedene Dinge benutzen. Als Handseife. Als Spüli. Als Duschgel. You name it. Sie schäumt weniger als normales Spüli, hat aber die gleiche Wirkung!

Bad – und Küchenreiniger für Oberflächen oder Böden

5 EL Zitronensäure (entfernt Kalk)
1 Liter abgekochtes Wasser – auch hier, bitte gefiltert!
optional 15 Tropfen Teebaumöl (desinfiziert) (Melaleuca von doTERRA)

Das Wasser und die Zitronensäure zusammen im Wasserkocher aufkochen (dann ist der nämlich auch schon mal sauber) und abkühlen lassen. In eine Sprühflasche geben und 15 Tropfen Teebaumöl dazugeben. Riecht super und desinfiziert! Dann gut durchschütteln und freuen. Die gleiche Mischung nehme ich, um meine Böden zu putzen.

Viele verwenden statt der Zitronensäure auch gerne Essig, allerdings munkelt man, es könne Dichtungen angreifen. Ich bin sehr zufrieden mit der Zitronensäure. Sie riecht auch besser.

Glasreiniger

  • 250 ml Spiritus
  • 250 ml abgekochtes, abgekühltes Wasser – wenn möglich, gefiltert
  • 1 EL Zitronensäure

Einfach alles in einer Sprühflasche mischen. Wenn du magst, noch etwas Teebaum – oder Mandarinenöl dazu. Fertig!

Spülmaschinenpulver

  • 300 g Zitronensäure
  • 300 g Soda
  • 300 g Natron
  • 125 g Spülmaschinensalz

Alles vermischen, in einem luftdichten Weck Glas aufbewahren. Pro Waschladung 1 EL in die Kammer geben.

Klarspüler:

  • 300 ml Alkohol (billiger Spiritus tut’s vollkommen)
  • 200 ml Wasser, abgekocht und gefiltert
  • 80 g Zitronensäure

Einfach die Zitronensäure in abgekochtem, abgekühltem Wasser auflösen. Mit dem Alkohol vermischen, in eine Glasflasche geben.

MerkenMerken

MerkenMerken