Pickel schnell loswerden: Tricks, die funktionieren

Was tun, wenn mal wieder zur Unzeit Pickel blühen und die Akne eine Attacke auf deine Haut startet? Wie kannst du möglichst schnell dein Aussehen verbessern und anderen Menschen entspannt und selbstbewusst gegenübertreten?

Hier sind einige Tipps dazu, wie du Pickel schnell loswirst.

Exkurs: Desshalb entstehen Pickel

Sehr viele junge Menschen erwischt die Akne, aber auch später kämpfen viele immer wieder mit unreiner Haut und Pickeln. Das lässt sich langfristig nur mit gezielter Therapie, einigen Veränderungen der Lebensweise und der konsequenten Hautpflege ändern. Denn immer sind verschiedene Ursachen am Werk:

  • Veranlagung zu trockener, empfindlicher Haut
  • „Verhornungsstörungen“ der Talgdrüsen
  • Über-produktive Talgdrüsen, bedingt durch die Einwirkung von Sexual- und Stress-Hormonen (Pubertät / Schwangerschaft) und als Folge verschiedener Stoffwechsel-Probleme

Gezielte Pflege verhindert Pickel und Mitesser

Sobald du merkst, dass du zu unreiner Haut und Mitessern neigst, solltest du bereits damit anfangen, gegenzusteuern.

  • Vermutlich spielt die Ernährung eine wichtigere Rolle als bisher gedacht. Viel Zucker und schnell verdauliche Kohlehydrate, in einigen Fällen auch Milchzucker und Milcheiweiß beispielsweise regen die Bauchspeicheldrüse dazu an, viel Insulin freizusetzen. Studien haben ergeben, dass in diesem Zusammenhang auch die Talgproduktion in der Haut ansteigt – und mit ihr das Risiko, dass Pickel entstehen. Achte also darauf, dich überwiegend mit frischen, vollwertigen Nahrungsmitteln zu versorgen.
  • Mitessern, der Brutstätte für Pickel, kannst du mit gezielter Kosmetik und professioneller Hautreinigung im Kosmetikstudio begegnen.
  • Auch schonende Peelings, Dampfbäder, reinigende Masken helfen, die schwarzen Pünktchen loszuwerden.

Falls der Pickel doch kommt: Ihn schnell loswerden!

Einige „Erste-Hilfe“-Mittelchen solltest du immer im Haus haben, für den Fall, dass über Nacht auffällige Pickel auftauchen.

  • Teebaumöl: Ein kleines Fläschchen hält lange vor. Wird es immer wieder auf entzündete Pickel getupft, desinfiziert es, hindert die Bakterien an der Ausbreitung und heilt das entzündete Gewebe.
  • Der berühmte Schwarztee-Beutel hat etwa 7 Minuten lang gezogen. Wenn du ihn möglichst lange auf einen akuten Pickel drückst, entfaltet er hier die desinfizierende Wirkung. Obendrein zieht er die Poren zusammen und lässt entzündete Pickel schnell kleiner werden.
  • In der Liste der Hausmittel findest du weitere Tipps, wie du innerhalb weniger Stunden wieder präsentabel aussiehst.

Keine Zeit? Einfach abdecken!

Wenig Zeit? Mittlerweile gibt es hervorragende Make-Up-Produkte und Abdeckstifte. Nicht nur für Frauen und Mädchen, nein, auch ganz speziell für Männer! Keine Bange, mit ihrer Anwendung siehst du nicht etwa „geschminkt“ aus, die Pickel werden nur abgedeckt und du wirkst gepflegt. Wenn es Dir als Mann peinlich sein sollte, diese Produkte im Drogeriemarkt zu kaufen, kannst du sie online bestellen. Besonders auffällige, gerötete Pickel werden zuerst mit einem grünen und danach mit einem Make-Up in deinem individuellen Hautton überdeckt.

Wichtig ist, dass du am Ende des Tages alle Make-Up-Spuren wieder entfernst. Andernfalls tragen sie zu einer erneuten Verstopfung der Poren bei. Außerdem haben sie häufig die Eigenschaft, die Haut stark auszutrocknen: Gute Gründe, sich gründlich zu reinigen und der Haut eine Pause zu gönnen. durch das Abdecken wirst du den Pickel zwar nicht dauerhaft los, es hilft jedoch schnell dich wohler zu fühlen.