Rezept: Ayurvedischer Kurkuma-Apfel-Porridge mit Kokos

Seit meinem neuen Ayurveda Trip habe ich Smoothies zum Frühstück komplett gecancelt. Sie sind mir von der Energie zu kalt, zu roh und machen mich nicht lang genug satt. Mein Ayurveda Dosha ist Vata-Pitta mit einer Pitta-Störung, die ich meinem Gefühl nach im Moment sehr gut im Griff habe, weil ich mich an ein paar Grundregeln halte. Eine davon wäre, warm zu frühstücken, um deinem Körper das Aufwärmen der Nahrung sowie das Verpacken der einzelnen Nährstoffe so leicht wie möglich zu machen.

Zutaten für 2 Personen:

  • 6 EL Haferflocken (Feinblatt)
  • 1/2 Apfel, kleingeschnitten
  • 3 EL Sonnenblumenkerne (gut für Vata & Pitta)
  • 1 EL Kokosflocken
  • 1 EL Kokospulver oder 2 EL Kokosmilch
  • 1 EL Ghee, vegane Alternative: Kokosöl
  • 1 Tasse Wasser zum Ablöschen, wenn möglich gefiltert (ich benutze den Tischaufsatzfilter von The Local Water)
  • 1 gehäuften TL Kurkuma
  • 1 EL Kokosblützenzucker oder Ahornsirup nach Geschmack

Zunächst das Ghee oder Kokosöl auf mittlerer bis hoher Hitze schmelzen. Die Sonnenblumenkerne darin unter Rühren kräftig anrösten, bis sie anfangen zu duften und leicht bräunen. Dann den Apfel dazu und eine Minute mitdünsten. Gib dann die Haferflocken dazu und röste sie eine weitere Minute, dabei immer weiter rühren.

Dann lösche mit einer Tasse Wasser ab (150 – 200 ml – wenn du Leitungswasser nimmst, bitte benutze, wenn möglich, nur gefiltertes.

Dann gib Kokospulver oder – Milch dazu, den TL Kurkuma, rühre gut um und lass einmal alles aufkochen. Dann reduziere die Hitze auf kleine Stufe und lass den Porridge noch zwei, drei Minuten ziehen.

Ich richte meinen Porridge mit einem großzügigen Löffel Kokosblütenzucker an, der dann auf dem heißen Porridge karamellisisert. Köstlich!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken