Rezept: Spargel-Kurkuma-Koriander-Suppe mit Kokosmilch

Ich bin wieder total im Ayurveda-Fieber! Gerade in der wärmeren Jahreszeit sind gesunde, leichte Gerichte wie Suppen meine liebsten Speisen. Gleichzeitig tut eine ayurvedische Ernährung so gut! Es fühlt sich so sattvisch an! Kein geblähter Bauch, kein Aufstoßen oder dieses ekelhaft saure Gefühl im Körper nach zuviel Kohlenhydraten.

Derzeit gibt es bei mir jeden Abend ein kleines Süppchen und das hier ist mein neuester Clou. Die Rezeptangaben sind für eine Person. Bei zwei Personen verdopple einfach die Mengenangaben außer den Kurkuma und den Koriander.

Spargel-Kurkuma-Koriander-Suppe mit Kokosmilch

Du brauchst:

  • 4 Stangen Spargel (grün oder weiß ist egal!)
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Ghee (selber machen oder kaufen) bzw. Kokosöl für die Veganer
  • 4 EL Kokosmilch
  • 1 TL Kurkuma
  • Steinsalz nach Belieben
  • 1 Handvoll Koriander
  • Wer mag, ein Spritzer Limette
  • ein paar gehackte Pistazien zum Bestreuen

So geht’s:

Ghee oder Kokosöl auf mittlerer Stufe erhitzen. 1 TL Kurkuma darin kurz rösten. Pass aber auf, dass er dir nicht verbrennt! Den geschälten und in kleine Stücke geschnittenen Spargel kurz mit anrösten, dann mit Brühe ablöschen. 10 Minuten köcheln. Von der Platte nehmen, 4 EL Kokosmilch und eine Handvoll Koriander hinzugeben und dann sämig im Vitamix pürieren. Mit Salz abschmecken und mit Pistazien garnieren.