Rückenbandage (auch Rumpfbandagen)

Eine Rückenbandage ist ideal, um muskuläre oder neurologische Schmerzen im Bereich des Rückens zu reduzieren. Diese entstehen häufig durch eingeschränkte körperliche Bewegung und langes Stehen oder Sitzen. Durch das Tragen einer Rückenbandage werden Muskeln, Knochen, Sehen und Bänder entlastet, wodurch man eine sofortige Schmerzlinderung verspürt.

Sie empfehlen sich bei einer schwachen Rückenmuskulatur, Fehlstellungen, im Rücken und bei Verspannungen. Die Bandage entlastet die Wirbelsäule und fördert eine korrekte Körperhaltung.

Aspekte einer Rückenbandage

  • Entlastet die Wirbelsäule und Muskeln
  • Fördert eine korrekte Haltung
  • Bei akuten Rückenschmerzen oder präventiv
  • Spezielle Bandagen für Männer und Frauen

Rückenbandagen Empfehlung der Redaktion

FREETOO Rückenbandage mit Stützstreben und verstellbare Zuggurten

[amazon fields=“B07HP3YWX5″ value=“thumb“ image_size=“large“]

FREETOO Rückenbandage, Amazon.de

Highlights:

Unterstützung des Rückend und der Hüfte durch 6 vertikale Stützstreben von 20cm Länge
Stützung des Rückens und der Hüfte zu Hause und im Büro bei langem Sitzen
Kompression gleichmäßig verteilt durch große Fläche und stufenloser Einstellbarkeit
Atmungsaktives Nylonfasergewebe für weniger Schwitzen und verringertes Ausschlagrisiko
Erhöhter Tragekomfort durch ergonomische Formen mit seitlichen, elastischen Stützen
Lange Haltbarkeit durch solide gearbeitete Nähte und Säume und hochwertigen Klettverschluss
Beste Bewertungen auf Amazon.de

Die Rückenbandage von FREETOO stabilisiert die Rückenmuskulatur durch individuell einstellbare Kompression. 6 integrierte Stabilisierungsstäbe unterstützen und stabilisieren den Rücken und die Hüfte. Gezielt eingearbeitete Bänder und doppelt einstellbar elastische Gurte sorgen für individuelle Einstellbarkeit der Kompression und festen aber komfortablen Sitz.

Taillenumfang in cmGröße
60 – 75cmS
75 – 95cmM
95 – 115cmL
115-130cmXL
130-170cmXXL

Über 1700 Nutzer haben auf Amazon.de die Rückenbandage bewertet und kommen zu einem Spitzenergebnis von 4,5 von 5 Sternen, womit die Rückenbandage eine der beliebtesten auf Amazon.de ist.

Besonders wird in den Kommentaren der gute Sitz mit diversen Einstellmöglichkeiten gelobt bei gleichzeitig sehr gutem Tragekomfort.

2
Flexible Gute können die Kompression unterschiedlich stark einstellen.
1

[amazon fields=“B07HP3YWX5″ value=“price“]

inkl. 19% MwSt.

Kaufkriterien für Rückenbandagen

optimale Anpassung an das Problem und den Rückenbereich
elastisches Material zur erleichterten Atmung und Bewegungsfreiheit
Wärmeeffekt zur Muskelvorbereitung
hoher Tragekomfort durch weiche Pelotten und Fehlen von Druckstellen
Massagepelotten und Streben zur Stabilisierung
korrekte Größe und Passform

Rückenbandagen/Rumpfbandagen Modelle

Es gibt Rückenbandagen oder Rumpfbandagen speziell für Frauen und Männer. Sie sind auf die unterschiedlichen Körper zugeschnitten und schmiegen sich optimal an die zu stützende Region an. Außerdem gibt es verschiedene Bandagen für unterschiedliche Rückenbereiche (vom Brust- bis zum Sakralwirbel oder dem Iliosakralgelenk (ISG)), weshalb es wichtig ist, dass man die passende Bandage wählt.

Gradehalter / Haltungskorrektur

Bei einer Fehlstellung oder permanenter Fehlhaltung durch die Arbeit leidet, kann ein Gradehalter bzw. eine Haltungskorrektur den Rückenproblemen entgegenwirken. Das medizinische Hilfsmittel wird über den Schultern am oberen Rücken getragen und über Schlaufen über den Brustbereich oder um die Arme herum getragen. Manche Geradehalter verfügen noch über ein weiteres Element, welches bis in den Lendenwirbelbereich abstützt.

Rückenbandage

Wer auf der Arbeit schwere Lasten bewegen muss, wird oftmals mit einer industriellen Rückenbandage ausgestattet. Diese kommen bei mittelschweren bis schweren Beschwerden am Bänderapparat des Rückens, bei Bandscheibenvorfällen oder -vorwölbungen, bei einer Instabilität oder bei Gelenkschmerzen zum Einsatz. Es ist ein fester Gurt mit Massagepelotten und Trägern, welche über die Schulter gehen. Der Gurt wird um den Lendenwirbelbereich getragen.

Beckenbandagen / Lumbalbandagen

Bei Skoliose (einer Wirbelsäulenverkrümmung), bei Osteoporose, Bandscheibenvorfällen oder Problemen im ISG können Rücken- bzw. Beckenbandagen, Lumbalbandagen genutzt werden. Sie stützen nicht nur den Lendenwirbelbereich, sondern auch den hinteren Bereich am Becken und ISG. Elastische und softe Bandagen werden mit Klettverschlüssen und Schlaufen eingestellt. Stützstreben und Pelotten helfen, den Rücken zu entlasten und lindern Muskelverspannungen durch einen Wärmeeffekt.

Indikation für eine Rückenbandage

Rückenbandagen unterstützen die Bandscheiben und halten die Wirbel in ihrer Position. Der Stützeffekt kann sowohl präventiv als auch therapeutisch genutzt werden. Eine Rückenbandage ist offensichtlich sinnvoll bei:

  • Rückenschmerzen in Folge von Wirbelverschiebungen
  • Bandscheibenproblemen
  • Muskelentzündungen im Rücken
  • Wirbelfraktur
  • Schwerer körperlicher, den Rücken belastende Arbeit (Heben und Tragen)
  • Haltungsfehlern
  • Übergewicht
  • Schwangerschaft

Was bewirkt eine Rückenbandage?

Bei schwerer körperlicher Arbeit kann eine Rückenbandage Schmerzen lindern und Rückenprobleme vorbeugen. Menschen in Pflege- und Handwerksberufen sollten Rückenbandage daher präventiv tragen.
Bei Verletzungen an der Lendenwirbelsäule stabilisiert und korrigiert eine Rückenbandage, so dass der Körper wieder Halt bekommt.
Ein Wirbelbruch (Wirbelfraktur) kann durch starke Gewalteinwirkung, Stürze oder auch durch Ermüdungserscheinungen auftreten, wie es im Fall von Osteoporose vorkommt. Diese Brüche können operativ oder konservativ therapiert werden. Egal welche Art der Therapie angewandt wird, eine Rückenbandage oder Rumpfbandage ist unerlässlich.
Bandscheibenvorfälle sind ebenfalls ein häufiger Grund für starke und belastende Rückenschmerzen. Durch den fehlenden Puffer zwischen den Wirbeln und die Reizung umliegender Gewebe durch Druck kommt es zu Entzündungen und teilweise sogar Ausfallerscheinungen. Rückenbandagen können temporär helfen.
Haltungsfehler können durch Rückenbandagen ausgeglichen werden.
Schwangere haben oft besonders unter Rückenschmerzen zu leiden, die man leicht mit einer Stützbandage lindern kann. Neben den Rückenbandagen gibt es dafür auch spezielle Schwangerschaftsbandagen.
Übergewicht wirkt sich mit der Zeit negativ auf den Rücken und seine Muskulatur aus. Die Bandscheiben und auch die Wirbel müssen ein höheres Körpergewicht tragen und es kommt viel eher zu Verschleißerscheinungen.
Des weiteren können Bandagen bei rheumatoider Arthritis, Osteoporose und Verschleißerscheinungne helfen.

Videos zu Behandlungsmethoden bei Rückenschmerzen

Bandagen gegen Rückenschmerzen

Rückenschmerzen in Folge von Bandscheibenvorfällen, Fehlbelastungen o.ä. können mit Rückenbandagen gezielt behandelt werden. Welche Bandagen sich eignen und warum Bandagen besser als Medikamente sind, erfahren sie im Video.

Nie wieder Rückenschmerzen

Rückenschmerzen mit Dehnübungen behandeln – Alternativen zu Rückenbandagen

Verspannte Rückenmuskulatur lässt sich durch gezielte Dehungen ud Übungen lockern. Im Video erfahrt ihr, mit welchen Übungen ihr den Rücken wieder lockern könnt.