15 Minuten Sadhana, die sogar du schaffst

Du denkst, du hast einfach keine Zeit für Yoga? Deine Praxis beschränkt sich im Moment auf zwei Mal 90 Minuten pro Woche in deinem Lieblingsstudio? Du würdest eigentlich gern jeden Tag zumindest kur Yoga üben? Ich habe ein 15 Minuten Sadhana (Morgenpraxis) für dich, für das auch die beschäftigste Person der Welt Zeit findet.

Sadhana nennt man eine kontinuierliche, morgendliche Yogapraxis die aus Pranayama, Meditation, Mantra und Asana bestehen kann. Geübte Yogis nehmen sich hierfür einiges an Zeit jeden Morgen, denn Sadhana ist einfach wunderschön und gibt dem Tag einen verdammt guten Start. Ich kann gar nicht mehr ohne, wenn meine Praxis mal flach fällt, wirkt sich das merklich auf meine Laune aus.

Sadhana praktiziert man am Besten in der Zeit von 4 – 7 Uhr. Dass dies nicht für jeden so umsetzbar ist, leuchtet ein. Deswegen habe ich mir ein 15 Minuten Sadhana Morgen Programm für dich ausgedacht, das total machbar ist. Keine Ausreden mehr!

15 Minuten Sadhana, die sogar du schaffst

  • Bettyoga: Dein Wecker klingelt. Fange an mit einem kleinen, erfrischenden Twist: Nimm beide Knie zusammen und lass sie auf die rechte Seite fallen, deine Arme liegen Kaktusartig neben dir. Dreh deinen Kopf nach links, twiste ganz sanft und atme hier für 10 tiefe Atemzüge. Dann Seite wechseln. Dauer: 1 Minute
  • Dreh dich auf den Bauch und drück dich hoch in deine erste sanfte Rückbeuge. Stelle deine Ellenbogen unter deinen Schultern auf für die Sphinx. Deine Unterarme liegen am Boden, deine Hände sind flach. 10 tiefe Atemzüge. Dauer: 1 Minute
  • Ab unter die Dusche. Hier kannst du ganz laut dein Lieblingsmantra singen – statt der 108 Mal, mach doch einfach 27 Wiederholungen. Das sind immerhin 25%. Oder singe einmal deine Chakren mit den Bija Mantras durch: LAM, VAM, RAM, YAM, HAM, OM, OMMMMMM. Dauer: 5 Minuten
  • Setz deinen Tee auf. Während du ihn ziehen lässt, nimm mit gekreuzten Beinen auf deinem Lieblingsküchenstuhl Platz. Jetzt kommt dein Pranayama: 1 Minute Ujjayi, gefolgt von 3 Zyklen Kapalabhati á 30 Atemzüge. Dann atme 1 Minute Nadi Shodana. Dauer: 3 Minuten
  • Meditiere für 5 Minuten. Fertig!