Wadenbandagen

Eine Wadenbandage ist ideal zur Linderung von Wadenschmerzen bei Verletzungen und Überbeanspruchung der Wade. Sie komprimiert die Wade und reduziert den Schmerz augenblicklich. Meist entstehen die Schmerzen in Folge von Wadenkrämpfen und Muskelfaserrissen, wobei Sportler besonders häufig von Wadenverletzungen betroffen sind.

Wadenschmerzen können aber auch bei Durchblutungsstörungen oder Gefäßerkrankungen entstehen und mit einer entsprechenden Bandage vorläufig gelindert werden.

Aspekte einer Wadenbandage

  • Wadenschmerzen werden reduziert
  • Entlastet die Wadenmuskulatur
  • Beschleunigt die Heilung nach Muskelfaserrissen
  • Beugt bei präventiver Anwendung Wadenverletzungen vor

Wadenbandagen Empfehlung der Redaktion

Bauerfeind Herren Kompressions-Unterschenkelbandage „Sleeves Lower Leg“

[amazon fields=“B01BJVBPTI“ value=“thumb“ image_size=“large“]

Bauerfeind Wadenbandage, Amazon.de

Highlights:

Sport Kompressionsbandage für die Wade links oder rechts für Sportarten wie Joggen, Handball, Fußball, Badminton, Tennis, Crossfit oder Fitness
Anregung der Blutzirkulation und Sauerstoffversorgung des Wadenmuskels
Schnellere Erwärmung und Regeneration
Atmungsaktives, hochelastisches Hightech-Mikrofaser Material für fein dosierte Kompression nach medizinischen Standards
Atmungsaktives Hightech-Mikrofaser Material
Natürlicher UV-Schutzfaktor 80
Lieferumfang: 1 Paar Wadenbandagen
Langlebige und pflegeleichte Qualität für den täglichen Einsatz
Made in Germany vom Spezialisten für Bandagen, Bauerfeind
Waschbar bei 40 Grad
Top Bewertungen auf Amazon.de

Beschreibung

Die Wadenbandage „Sports Compression Sleeves Lower Leg“ von Bauerfeind fördert die Durchblutung der Beine und den venösen Rückfluss. Die nach medizinischen Standards sanfte Kompression nimmt von der Fessel zur Wade hin ab, sodass diese Effekte möglich sind. Die Wadenmuskulatur werden dadurch besser mit Sauerstoff versorgt und sind damit leistungsfähiger und können schneller reagieren. Zudem erwärmt sich die Muskulatur schneller durch die angeregte Durchblutung und ist somit besser vor (erneuten) Verletzungen geschützt.

Die im sportlichen Design konstruierten Wadenbandagen von Bauerfeind sitzen durch ihre anatomische Form und den breiten Abschlussrand mit innenliegendem Noppenhaftband perfekt und rutschen nicht. Insgesamt wird die Muskulatur der Wade gestützt und geschützt ohne die Bewegungsfreiheit einzuengen.

Bauerfeind entwickelt mit seiner Produktlinie „Bauerfeind Sports“ hochwirksame, medizinische Hilfsmittel zur Unterstützung sportlicher Aktivität.

Richtiges Messen zur Größenbestimmung

Die Sports Compression Sleeves Lower Leg sind in folgenden Größen erhaltlich:

Über 20 Bewertungen gibt es auf Amazon.de zur Sports Compression Sleeve von Bauerfeind allein für die schwarze Variante; für alle anderen Farben kommen noch viele Bewertungen dazu. Die Bewertungen liegen insgesamt bei mehr als 4 von 5, wobei stets mehr als 50% aller Kunden der Wadenbandage eine 5-Sterne Bewertung gegeben haben.

Besonders wird in den Kommentaren der gute, bequeme Sitz und eine merkliche Schmerzlinderung betont. Außerdem wird das hochqualitative Gestrick gelobt, welches langlebig und gut waschbar ist.

Anleitung zur richtigen Größenmessung.


[amazon fields=“B01BJVBPTI“ value=“price“]
inkl. 19% MwSt.

Indikation einer Wadenbandage

Diese Wadenbandagen sind ideal für präventive Maßnahmen beim Sport oder sportlichen Berufen. Auch nach einer Muskelzerrung oder einem Muskelfaserriss in der Wade oder im Falle einer Regenerationsphase nach einer Verletzung sind sie optimal. Außerdem verbessern sie die Leistungsfähigkeit der Muskelpumpe und die Leistungsfähigkeit der Wadenmuskeln. Erforderlich und empfehlenswert sind Bandagen für die Waden bei:

Wandenkrämpfe
Zerrungen und Verletzungen am Wadenmuskel
Schienbeinkantensyndrom (MTSS) Überlastungssyndrom/Muskelansatzreizung
krankhafte Veränderungen der Venen und Arterien
Kompartmentsyndrom / Logensyndrom / Muskelkompressionssyndrom

Wofür braucht man Wadenbandagen?

  • Präventiv: Bei aktiven Sportarten wie Handball, Fußball, bei Läufern oder auch im Kraftsport werden Wadenbandagen präventiv eingesetzt. So schützt man die Waden vor Zerrungen und Muskelverletzungen. Auskühlen der Muskeln.
  • Rehabilitation: Mit einer Bandage kann die Regenerationszeit nach VErletzungen wie Muskelkater, Zerrungen oder Faserrissen verkürzt werden.
  • Leistungssteigerung: Eine Wadenbandage verhindert Auskühlen der Muskeln.Die Leistung der Muskelpumpe (Unterstützung des Blutkreislaufs durch Muskelbewegung) kann deutlich gesteigert werden. Was sich auf den gesamten Organismus positiv auswirkt.

Wofür braucht man Kompressionsstrümpfe?

  • Kompressionseffekt: Verbessern die Leistung der Muskelpumpe und die Verkürzung der Regeneration nach Verletzungen.
  • Thromboseprophylaxe: Vorbeugen von Thrombosen bei langem Sitzen in Bus, Bahn oder Flugzeug. Ebenso bei viel Sitzen.
  • Lymphödemen: Massageeffekt trägt zur besseren Durchblutung und auch zum besseren Abtransport von Flüssigkeiten bei.
  • Postoperativ: Nach Operationen die ein langes Liegen erfordern oder nach Krampfaderentfernung und Besenreiseentfernung

Wadenbandage/Kompressionsstrumpf Modelle

Es gibt signifikante Unterschiede zwischen Kompressionsstrümpfen und Wadenbandagen. Wer ein andauerndes medizinisches Problem hat, sollte deswegen vorher mit seinem Arzt darüber sprechen.

Klassische, elastische OberschenkelbandageDie klassische Wadenbandage besteht aus einem „Schlauch“, der über den Fuß und am Bein hochgezogen wird. Diese Bandagen können aus einem Kompressionsgestrick bestehen oder aus Neopren und Coolpren. Sie umfassen meist den gesamten Unterschenkel. Alle möglichen Materialien bieten eine gute Unterstützung für das gesamte System, lassen aber gleichzeitig genügend Bewegungsfreiheit für die Muskeln zu.
WickelbandagenWickelbandagen umschließen meist nur einen Teil der Wade. Sie bearbeiten vor allem den großen und doppelköpfigen Wadenmuskel. Sie können mit Schlaufen und Klettverschlüssen an der Wade angebracht werden und auch der Druck bzw. Massageeffekt kann damit verstellt werden. Sie sind angezeigt bei Verletzungen wie Zerrungen oder Muskelfaserrissen und auch bei Blutergüssen in diesem Bereich. Sie erzeugen eine leichte Kompression und unterstützen die Stabilität.
KompressionsstrümpfeKompressionsstrümpfe werden bei Erkrankungen der Venen der Beine eingesetzt. Sie bestehen aus einem Kompressionsgestrick und werden als „Schlauch/Strumpf“ über den Fuß und das Bein hochgezogen. Im Gegensatz zu Wadenbandagen schließen Kompressionsstrümpfe den Fuß mit ein. An den Zehen sind sie jedoch offen. Das Miteinbeziehen der Füße ist vor allem bei der Behandlung von Lipödemen, Lymphödemen oder venösen Erkrankungen wichtig, da sich auch hier Ablagerungen befinden können. Doch auch im Profisport und Ausdauersport sieht man immer wieder Kompressionsstrümpfe, da sie genau wie eine Wadenbandage die Muskeln unterstützen und die Muskelpumpe aktivieren.

Was muss man beim Kauf beachten?

Eine Wadenbandage darf nicht zu eng getragen werden, da es ansonsten zu einer Quetschung kommen kann. Teilweise sind spezielle Polster eingearbeitet. Diese tragen zu einer punktgenauen Therapie und Stimulierung bei und dürfen nicht quetschen.

Fester Halt: Nur wenn die Bandage fest sitz und nicht rutscht, kann sie für die erforderliche Stabilisierung sorgeb
Aktmungsaktive Materialien: Besonders wichtig ist das beim Sport. Idealerweise wird der Schweiß abtransportiert und die Wade bleibt trocken. Gestrickte Gewebe aus Synthetikfasern sind sehr effektiv.
Kompression und Wärme: Materialien wie Neopren geben der Wade eine gute Kompression und halten den Muskel gleichzeitig warm.
Preis-Leistungsverhältnis. Je nach Anforderungen und Ausstattungswünschen an die Wadenbandage, müssen Sie das Preis-Leistungsverhältnis individuell beurteilen. Haben Sie die Möglichkeit dazu, nutzen Sie einen Bandagen-Preisvergleich, um den günstigsten Anbieter zu finden.
Wadenbandagen bestimmter Marken sprechen für Qualität und Erfahrung. So sind bekannte Hersteller wie Bauerfeind, Rehband, SiaMed oder bonmedico bekannt für Ihre Bandagenqualität.

Kaufkriterien für eine Wadenbandage

Stabilisierungseffekt für einen guten Halt
passgenauer Tragekomfort
atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend für die Hautschonung
zusätzliche Polsterungen für besseren Massageeffekt
gute Fixierung für einen festen Halt (Anti-Rutsch-Effekt)
Starke und komfortable Nähte

Videos zu Waden-Verletzungen

Was tun bei Wandenschmerzen?

Wandenschmerzen können unterschiedliche Ursachen haben. Welche das sind und was man dagegen tun kann, erfährst du im Video. Bandagen sind nur eine mögliche Behandlungsmethode.

Wandenschmerzen durch Muskelfaserriss

Ein Muskelfaserriss ist sehr schmerzhaft und braucht lange, um auszuheilen. Er tritt bevorzugt im Oberschenkel auf, kann aber auch in der Wande entstehen. Erfahre im Video, was man dagenen tun kann und wie man eine Verletzung vorbeugen kann.